Rottenwarnanlage

01/04/2012 - 10:48 von Carlo Marcho | Report spam
Weiss vielleicht jemand, wie das Teil elektrisch funktioniert?

Welche Entfernungen kann man überprücken, wieviel Signaleingànge gibt es,
wieviele Endgeràte kann man anschliessen, was geht über die Leitungen
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph A. Schmid, dk5ras
02/04/2012 - 06:48 | Warnen spam
"Carlo Marcho" wrote:

Weiss vielleicht jemand, wie das Teil elektrisch funktioniert?



Naja, halt elektrisch. Was ist da geheimnisvoll dran?

Welche Entfernungen kann man überprücken, wieviel Signaleingànge gibt es,
wieviele Endgeràte kann man anschliessen, was geht über die Leitungen



Du hast doch andernorts bereits HInweise auf die Hersteller bekommen.
Das Thema ist so speziell, daß es nicht sehr viele Leute im
deutschsprachigen Raum geben wird, die da Detailwissen haben und
zugleich in newsgroups aktiv sind.

Generell sitzen induktive Sensoren direkt am gleis in ausreichendem
Abstand zur Baustelle, die den Zug detektieren, dann eben ein ganz
langes Kabel bis zur Baustelle, da ein oder mehrere Steuergeràte, die
mit den Warneinrichtungen (Lampen und tröten) verbunden sind.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Ähnliche fragen