Forums Neueste Beiträge
 

Rotverschiebung

25/07/2008 - 10:11 von Jon J Panury | Report spam
In vielen astrophysikalisch-kosmologischen Sachbüchern (also nicht
*Fach*bücher!), die ich lese, ist immer wieder von der
Rotverschiebung, bald der kosmologischen, bald der Doppler-RV, die
Rede.

Wie, genauer, hat man sich das eigentlich vorzustellen?
Was heißt "Verschiebung" in diesem Zusammenhang?

Ich reime mir das ehestens so zusammen, dass das EM-Spektrum Richtung
Rot "gespreizt" ist, aber auch dann habe ich noch Logikprobleme.

Wenn wir mal das "sichtbare Licht" nehmen, dann entspricht doch jeder
Wellenlànge eine "Farbe" - aber das ist ja dann nicht mehr EM-Physik,
sondern Physiologie des Auges und des Sehhirns.
Was also wàre an einer bestimmten Wellenlànge dann "eigenschaftlich",
ohne auf etwas wie "Farbe" zurückzugreifen?
Mir fallen da erstens Absorptionslinien, zweitens Positionen im
Linienspektrum (oder Zonenspektrum) ein.
Wàre dann "Verschiebung" derart, dass etwa ein
Emissions-Linienspektrum zB der Elemente H, He, N, Si ein Stückchen in
andere Wellenlàngen verschoben wàren, eben "Richtung Rot"? Dass also
für H nicht mehr x nm, sondern x+V nm (V für Verschiebungswert)
stànde? (Und man sich natürlich sicher ist, eine verschobene H-Linie
vor sich zu haben und nicht eine eines anderen Elements!)

Oder ist das alles was ganz anderes?
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Doormann
25/07/2008 - 10:42 | Warnen spam
Jon J Panury schrieb:
In vielen astrophysikalisch-kosmologischen Sachbüchern (also nicht
*Fach*bücher!), die ich lese, ist immer wieder von der
Rotverschiebung, bald der kosmologischen, bald der Doppler-RV, die
Rede.

Wie, genauer, hat man sich das eigentlich vorzustellen?



http://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung

Ähnliche fragen