Rotverschiebung2

02/08/2008 - 12:27 von wer.bin.ich | Report spam
Hallo zusammen,


http://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung




Ich hab da jetzt mal ne ganz simple Frage zur Rotverschiebung,
weil ich das Ganze etwas anders zu erklàren versuche.

1. Raumzeit dehnt sich.
2. Also ist pro Raum (z.B. ein Quadratmeter) nach der
Raumdehnung weniger Zeit übrig.
3. Nach E = p*c und p=(h*v)/c ergibt sich E = h*v
4. v hat als Einheit 1 geteilt durch Sekunde. Wird die Sekunde pro
Raumeinheit jetzt weniger bzw lànger, so wird v immer kleiner.
5. Die Energie sinkt also (-> Rotverschiebung)

Ist das so richtig erklàrt?

Gruß,

Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
02/08/2008 - 13:34 | Warnen spam
"wer.bin.ich" wrote in news:48943696$0$12947$9b4e6d93
@newsspool2.arcor-online.net:

Hallo zusammen,

http://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung




Ich hab da jetzt mal ne ganz simple Frage zur Rotverschiebung,
weil ich das Ganze etwas anders zu erklàren versuche.

1. Raumzeit dehnt sich.
2. Also ist pro Raum (z.B. ein Quadratmeter) nach der
Raumdehnung weniger Zeit übrig.



Umgekehrt. Die gleiche Energie der Welle verteilt sich auf mehr Raumzeit.
Also reduziert sich die Energiedichte der EM-Wellen in der Raumzeit,
auch pro Zeiteinheit. Man könnte das so erklàren, die Welle bleibt so wie
sie ist, aber die Raum- und Zeitmßstàbe veràndern sich derart, dass die
Energiedichte sinkt. Vedrloren geht da also keine Energie. Sie wird nur
verdünnt.






Selber denken macht klug.

Ähnliche fragen