Routereinwahl nach Wechsel auf Arcor nicht möglich

31/10/2007 - 17:15 von Carsten Schmitz | Report spam
Hallo,
nachdem von T-Com auf Arcor gewechselt wurde, kann ein Systemhaus sich nicht
mehr in den Router einwàhlen.
Es ist ein normaler ISDN Anschluss, kein VoIP.
Mich macht Folgendes in den Arcor AGB stutzig:
"Verbindungen im

Arcor-Netz bieten eine Übertragungsrate von 64 kbit/s je Kanal und

werden von Arcor mit einer mittleren Durchlasswahrscheinlichkeit

von 97,0% hergestellt.

Durch die technischen Gegebenheiten anderer Telekommunikationsnetze

können Übertragungsgeschwindigkeit und Verfügbarkeit von

Arcor-Komfort-Anschluss Leistungsmerkmalen und der Internet-

Zugang eingeschrànkt sein."



So, jetzt ist das ja eigentlich eine digitale Übertragung, also eigentlich
"ganz oder gar nicht".

In unserem Fall dann als "gar nicht"?

Die Routereinwahl erwartet ja eine echte symmetrische 64K Verbindung, kann
das also nun gar nicht mehr klappen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Gratz
01/11/2007 - 01:17 | Warnen spam
Carsten Schmitz schrieb:

Hallo,
nachdem von T-Com auf Arcor gewechselt wurde, kann ein Systemhaus sich nicht
mehr in den Router einwàhlen.
Es ist ein normaler ISDN Anschluss, kein VoIP.


^^^^

Mit VoIP kann man in Internet gehen? Du meinst wohl eher DSL ;-).

Welcher Provider wird denn mit dem ISDN-Router angewàhlt?
Ist die Einwahl zu diesem Provider überhaupt von einem
ARCOR-ISDN-Anschluss möglich?

Ich habe mal vor ein paar Monaten bei einem Bekannten einen
Internet-Zugang über ARCOR-ISDN eingerichtet, und soweit ich mich noch
erinnern kann, war die Einwahl ins Internet nur bei ARCOR selbst möglich.
Die Verbindung zu einem anderen Internet-Provider gelang mir nicht.

Beste Gruesse
Ralf

Ähnliche fragen