RPC Operations/sec

27/01/2010 - 13:55 von Ruth Thieme | Report spam
Hi,

wir haben Exchange 2003 SP2 mit ca 2200 Mailboxen im Einsatz.

Wir beobachten mit dem Performancemonitor manchmal über mehrere Stunden lang
kurze, sehr deutliche Peaks bei "RPC Operations/sec" ( Faktor 3 zu normalen
Werten).

"RPC Operations/sec" ist ein Mass für die Aktivitàt des Informationstores,
wenn ich es richtig verstanden habe. Kann ich herausfinden mit was sich der
Store zu diesen Zeitpunkten beschàftigt? Der Virenscanner ist es nicht.

Danke Euch
Ruth
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Carius
27/01/2010 - 23:57 | Warnen spam
"Ruth Thieme" schrieb im Newsbeitrag
news:uci#
wir haben Exchange 2003 SP2 mit ca 2200 Mailboxen im Einsatz.



Auf einem Server ? da lohnt sich doch Exchange 2007/2010 schon wegen >4GB
RAM
und also Forschungsamstalt sollte das auch preislich im rahmen liegen

Wir beobachten mit dem Performancemonitor manchmal über mehrere Stunden
lang kurze, sehr deutliche Peaks bei "RPC Operations/sec" ( Faktor 3 zu
normalen Werten).



Jepp, kann aber erst mal alle sein


"RPC Operations/sec" ist ein Mass für die Aktivitàt des Informationstores,
wenn ich es richtig verstanden habe. Kann ich herausfinden mit was sich
der Store zu diesen Zeitpunkten beschàftigt? Der Virenscanner ist es
nicht.



Bedingt. du kannst aber sehen, welche Clients Anfragen stellen und ob die
auch zunehmen
zumindest per WMI

Auf http://www.msexchangefaq.de/konzepte/end2end.htm habe ich mit
"end2end-msxlatency" beschrieben, wie man von Exchange in realtime die
Zugriffe protokollierne lassen kann das dann einfach mal ein paar Stunden
mitlaufen lassen und am ende mit Excel und anderen Tools rausfinden, ob bei
den hohen RPC-Zeiten auch die Anfragen zugenommen haben und von wem die dann
sind.
Vielleicht macht da jemand ein "Volltextindex" mit einer Clientsoftware oder
ein Archivlauf o.à.

Das Skript kann ich dir gerne zusenden, aber da Auswerten kann eine
Wissenschaft für sich sein. Es ist kein "Plug and Play" Script.
Auf der MSXFAQ liegt es nicht zum Download, da ich schon mal schlechte
Erfahrungen derart gemacht habe, dass jemand ein Skript runtergeladen hat,
einsetzen wollte und nicht damit "zurecht" gekommen ist (etwas VBScript
sollte man schon können" und weil ich nicht "sofort" per Mail oder Telefon
geholfen habe hatte das am ende noch einen unangenehmen Nachgeschmack.
Daher kontrolliere ich seit dem die Verteilung einiger Skripte auch
bezüglich Supportunterstützungsmöglichkeiten.




Frank Carius MS Exchange MVP
Exchange FAQ auf http://www.msxfaq.de
Wenn es die Zeit erlaubt, dann rufe ich auch an. Nummer/Mailadresse ?
:-) --

Ähnliche fragen