RRAS und ISA

26/07/2008 - 08:03 von Werner Geller | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe leider immer noch (Verstàndnis-) Probleme mit dem (Multicast-)
Routing auf dem ISA-Server. Ich habe die Information erhalten, das ich zum
Routen von Multicast beispielsweise den Routing- und RAS-Dienst benötige. Da
klingelte es bei mir... mit RRAS bin ich ja auch beispielsweise in der Lage
IGMP anzuwenden. Allerdings wurde meine "Verstàndnisfreude" wieder getrübt.
Denn ich frage mich wie sich das beim ISA-Server verhàlt... Auf meinem
ISA-Server arbeite ich z.Zt. ausschließlich mit statischen Routingeintràgen
(route-Befehl). Hier habe ich ja "nur" die Möglichkeit Routen anzugeben. Die
Bindung von ausgewàhlten Protokollen ist (wie ihr wisst) nicht möglich. Bei
einem "gewöhnlichen" Windows-Server der routen soll hàtte ich kein Problem
RRAS zu installieren und konfigurieren. Wie sieht es aber beim ISA aus?

Im ISA-Server erstelle ich ja schließlich meine Netzwerkregeln und lege
damit die Beziehungen zwischen den Netzwerken fest (bei mir sind
ausschließlich route-Beziehungen zwischen den Netzen vorhanden). Was würde
jetzt eigentlich passieren wenn ich auf meinem ISA-Server den Routing- und
RAS-Dienst installiere? Ist das überhaupt zulàssig bzw. würde das u.U. die
Funktion meines ISA-Servers gefàhrden / beeinflussen? Was ist alles dabei zu
beachten für den Fall, dass ich den RRAS-Dienst installieren könnte? Muß ich
irgendwas bei der ISA-Konfiguration beachten? Könnten sich die Konfiguration
von RRAS und ISA u.U. "beissen"?

Fragen über Fragen... habt ihr Antworten? Auch für einen entsprechenden Link
wàre ich dankbar...

Gruss
Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Baier
28/07/2008 - 14:09 | Warnen spam
Hi,

ich habe leider immer noch (Verstàndnis-) Probleme mit dem (Multicast-)
Routing auf dem ISA-Server. Ich habe die Information erhalten, das ich zum
Routen von Multicast beispielsweise den Routing- und RAS-Dienst benötige.



ACK, RARS kann fuer so was verwendet werden.

Denn ich frage mich wie sich das beim ISA-Server verhàlt... Auf meinem
ISA-Server arbeite ich z.Zt. ausschließlich mit statischen
Routingeintràgen (route-Befehl). Hier habe ich ja "nur" die Möglichkeit
Routen anzugeben. Die Bindung von ausgewàhlten Protokollen ist (wie ihr
wisst) nicht möglich. Bei einem "gewöhnlichen" Windows-Server der routen
soll hàtte ich kein Problem RRAS zu installieren und konfigurieren. Wie
sieht es aber beim ISA aus?



ISA nutzt RRAS und erweitert diesen und ueberschriebt bei jedem
Firewall-Start die RRAS Konfig zu grossen Teilen

ausschließlich route-Beziehungen zwischen den Netzen vorhanden). Was würde
jetzt eigentlich passieren wenn ich auf meinem ISA-Server den Routing- und
RAS-Dienst installiere? Ist das überhaupt zulàssig bzw. würde das u.U. die
Funktion meines ISA-Servers gefàhrden / beeinflussen?



Der RRAS Dienst wird automatisch alktivbiert wenn zum Beispiel VPN verwendet
wird.
Was willsT Du denn genau machen mit dem Multicast? ISA ist ja eine Firewall
und nur ein (schlechter) Router. Was moechtest Du von wo nach wo routen?

Gruss Jens
www.nt-faq.de
www.blog.it-training-grote.de
www.it-training-grote.de

Ähnliche fragen