Forums Neueste Beiträge
 

RS232 über Cat5 Patchleitung

21/08/2008 - 14:49 von Carsten Schmitz | Report spam
Hallo,
da ich den E-Technikern deutlich mehr zutraue als den Netzwerkern, eine
Frage aus dem Bereich der Datenkommunikation in dieser Gruppe:

Eine RS232 soll über ca. 25m verlegt werden.
Angepeilte Datenrate sollte schon 115kBaud werden, bis 57,6 wàre aber auch
noch ertràglich.

Wiki sagt:
"Laut ursprünglichem Standard ist eine Kabelkapazitàt von max. 2500 pF
zulàssig, was bei Standardkabeln einer Kabellànge von max. 15 m (50 Fuß)
entspricht. Mit Kabeln, welche eine besonders niedrige Kapazitàt aufweisen
(beispielsweise UTP CAT-5 Kabel mit 55 pF/m), lassen sich konform zur
Definition 45 m erreichen"

OK, Cat5 Patchleitung habe ich noch massenhaft hier, auch geschirmt.
Nur wie soll man dann die Adern aufteilen?
Bei einer symmetrischen Geschichte würde man ja die RX und TX Paare auf je
eine Doppelader legen. Aber hier gibbet ja nur eine Signalmasse.
Wie sollte man das anschließen?
Masse doppelt führen, also RX-Masse und TX-Masse auf eine DA, dann an den
Steckern die beiden Massen auf einen Kontakt? Oder wie, oder was?

Ist ziemlich eilig, weil das bis Freitag laufen soll.
Irgendwelchen anderen flexiblen Leitungen müsste ich erst beschaffen, wird
also knapp.
(Ich habe mal eine industrielle Leitung geöffnet. Scheint ein einfaches
geschirmtes Ölflex(R) zu sein, mit sechs unverdrillten Adern geschàtzt
0,14mm)

 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
21/08/2008 - 15:13 | Warnen spam
Carsten Schmitz schrieb:

Eine RS232 soll über ca. 25m verlegt werden.
Angepeilte Datenrate sollte schon 115kBaud werden, bis 57,6 wàre aber auch
noch ertràglich.



Kannst du knicken, nimm RS-422.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen