RS232 über Ethernet

02/03/2015 - 11:14 von Christian Müller | Report spam
Hallo NG,

um nicht zuviele Kabel zu verlegen und aus Interesse frage ich hier, wie
problemlos das funktioniert. Gefunden habe ich z.B. folgende Softwarelösung:
http://www.hw-group.com/products/hw...ex_en.html
Kann ich das einfach auf zwei Rechner im Intranet installieren habe dann
jeweils einen virtuellen COM-Port?
Wenn ich eine Hardware-Schnittstelle brauche, geht das problemlos mit einem
Arduino mit Ethernet-Shield (nein, ich bin kein C-programmierender,
junggeselliger Kunststudent)?
Ist die Fehlerkorrektur da schon drinn? Geht das immer über die
Transportschicht? Bei UDP unsicher?
Kenne mich leider mit Netzwerksachen nicht so gut aus.

Gruss Chregu


@Jörg: Es dürfen auch ICs für >$1 verwendet werden
Michael Eggert in de.sci.electronics
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar
02/03/2015 - 13:28 | Warnen spam
Am 02.03.2015 um 11:14 schrieb :
Hallo NG,

um nicht zuviele Kabel zu verlegen und aus Interesse frage ich hier, wie
problemlos das funktioniert. Gefunden habe ich z.B. folgende Softwarelösung:
http://www.hw-group.com/products/hw...ex_en.html
Kann ich das einfach auf zwei Rechner im Intranet installieren habe dann
jeweils einen virtuellen COM-Port?
Wenn ich eine Hardware-Schnittstelle brauche, geht das problemlos mit einem
Arduino mit Ethernet-Shield (nein, ich bin kein C-programmierender,
junggeselliger Kunststudent)?
Ist die Fehlerkorrektur da schon drinn? Geht das immer über die
Transportschicht? Bei UDP unsicher?
Kenne mich leider mit Netzwerksachen nicht so gut aus.



Ich bin gerade dabei, eine LED Leuchte zu bauen, die per WLAN gesteuert
wird. Die Kommunikation soll über den ESP8266 laufen. Die Module gibt es
bei einem freundlichen Chinesen deiner Wahl für ein paar EUR. Diese
Module haben auch eine RS232 Schnittstelle (in 3.3V CMOS), dord kann man
die Daten auch per TCP/IP rüberschicken. So erspart man sich sogar das
Netzzwergkabel.

Waldemar

Ähnliche fragen