RSSI, Noise, SNR Werte interpretieren; die Signalstärke berechnen

16/06/2008 - 23:40 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Ich lese von meinem AP folgende Werte aus.

Für RSSI (ist die Signalstàrke pro Wireless Client oder?):

# for i in `wl assoclist | awk '{print $2}'`; do echo "$i: `wl rssi $i`
dBm"; done
00:15:E9:11:89:A8: rssi is -72 dBm
00:1C:10:09:02:BB: rssi is -67 dBm
00:16:B6:B7:4B:DD: rssi is -80 dBm
00:18:39:C7:2D:AB: rssi is -65 dBm

Nur: Was fang ich damit jetzt an? Ist das viel? Ist das wenig? Was sind
typtische Werte?

Für die Rauschleistung:
# wl noise
noise is -99

Ist das viel? Ist das wenig?

Nun kann ich mir für jeden Client noch den S/N-Abstand berechnen, indem
ich "subtrahiere". Für den ersten Client erhalte ich dann z.B. 27dB. Ist
das viel? Ist das wenig? Was sind typische Werte dafür? Was sind gute
Werte für SNR?

Wie kann ich aus diesen Informationen (ich schàtze SNR reicht dafür) die
Signalstàrke in % berechnen wie sie alle Clients schön einzeichnen?

Und, selbst wenn ich das weiss, kann ich diese Werte nun interpretieren?
D.h. angenommen ich hab 27dB SNR bzw. 27% Signalqualitàt, was sagt mir
das dann? Kann ich z.B. daraus ableiten mit welcher Bit-/Symbolrate
gearbeitet wird bzw. höchstens kann?

Kann ich mir irgendwo auch Framefehler in OpenWRT anzeigen lassen?

Besten Dank im Vorraus!

lg,
Peter

PS: Über den technischen Hintergrund zu dB, dBm, EIRP, SNR, Noise etc.
bin ich informiert, mir geht es eher um Vergleichswerte, damit ich mir
unter den Zahlen was vorstellen kann, da ich bisher noch keine Erfahrung
damit habe.
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Schmidt
22/06/2008 - 10:40 | Warnen spam
... also, wenn sich keiner der Experten traut, dann mache ich mal den
Versuch einer Antwort:

Peter Mairhofer schrieb:

Ich lese von meinem AP folgende Werte aus.

Für RSSI (ist die Signalstàrke pro Wireless Client oder?):



ja

00:15:E9:11:89:A8: rssi is -72 dBm
00:1C:10:09:02:BB: rssi is -67 dBm
00:16:B6:B7:4B:DD: rssi is -80 dBm
00:18:39:C7:2D:AB: rssi is -65 dBm

[...] Ist das viel? Ist das wenig? Was sind
typtische Werte?



Um diese Frage zu beantworten, bràuchte man die genauen technischen
Daten des in deinem AP verbauten Chipsatzes. Da steht drin, welchen
minimalen Einganspegel und welchen SNR er für eine bestimmte Datenrate
braucht.

Für die Rauschleistung:
# wl noise
noise is -99

Ist das viel? Ist das wenig?



Ich weiß nicht, was du für einen AP hast, aber wenn es etwas
WRT54- oder WHR54-artiges ist, dann liefert er im AP-Betrieb keine
gültigen Daten zum (mittleren) Hintergrundrauschen (im gesamten
Band) aus, und die Bedienoberflàche zeigt sinnloserweise "-99" an.
Allerdings müsste er eine sog. "Signalqualitàt" anzeigen können,
deren Zahlenwert m.W. dem SNR in dB (auf dem jeweiligen Kanal!)
entspricht. D.h., aus rssi und "Signalqualitàt" kann man
theoretisch einen Rauschpegel berechnen -- wenn man mal davon
absieht, dass die Störungen in der in der Realitàt _kein_
konstantes Rauschen sind.


Unter der o.g. Annahme bgzl. Typ des APs kann man nach meiner
Erfahrung davon ausgehen, dass etwa mit rssi > -70 und SNR > 20 dB
der maximale Durchsatz sicher erreicht werden kann, solange die
Störungen tatsàchlich als "Rauschen" becshrieben werden können und
kein anderer AP auf demselben Kanal arbeitet. Die genauen Werte für
die dort verbauten Broadcomm-Chipsàtze weiß ich aber nicht.
Aber selbst bei rssi um die -90 und SNR 3 dB _kann_ noch was gehen,
wenn auch mit minimaler Datenrate (1 Mbit/s) und mit Aussetzern.
Es kommt aber auch auf die _Art_ der Störungen an: Ein Störer, der
nicht permanent sendet, kann das WLAN zeitweise völlig zum Erliegen
bringen; solange er "ruhig" ist, wird der der AP trotzdem eine gute
Signalqualitàt anzeigen.


Kann ich mir irgendwo auch Framefehler in OpenWRT anzeigen lassen?



Weiß ich nicht, ich verwende kein OpenWRT.
WRT54 & Friends liefern die Daten aber jedenfall aus; z.B. DD-WRT
zeigt eine Fehleranzahl an.

HTH
Walter

Ähnliche fragen