rsync bricht auf einmal ab

24/11/2009 - 07:42 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Ich habe sehr lange Zeit mittels rsync erfolgreich einen Server auf den
anderen gespiegelt:

rsync -a -z -v -x -A -H -X -S -e ssh --delete /mnt/lvm-snap
root@192.168.0.2:/var/lib/vz/private/

Seit gestern speibt er sich dabei aber leider an. Das resultiert in:
* Auf dem Sende PC passiert gar nix. rsync laeuft unendlich lange
weiter, scheint aber nichts mehr zu tun.
* Irgendwann verschwinden auf dem Empfangsrechner dir rsync Prozesse, am
Senderechner laeuft aber der rsync Prozess normal weiter

Auf Empfangsseite bleibt er offenbar hier stecken:

# rsync -a -z -v -x -A -H -X -S -e ssh --delete /media/snapshot-vserver/
root@192.168.0.2:/var/lib/vz/private/
sending incremental file list
400/var/log/apache2/
400/var/log/apache2/access.log

Die Datei access.log ist sehr gross:

# ls -la /var/lib/vz/private/400/var/log/apache2/access.log
-rw-r--r-- 1 www-data www-data 4166398529 24. Nov 07:36
/var/lib/vz/private/400/var/log/apache2/access.log
#

Aber das war sie schon immer und es gab nie Probleme. Wurde hier eine
kritische Dateigroesse erreicht und wenn ja welche?
Wieso aeussert sich das dann nicht in einer Fehlermeldung?

Im konkreten Fall ist es nicht so schlimm, da fang ich halt eine neue
log-datei an und gzippe die alte. Aber falls das von allgemeiner Natur
ist bin ich nicht so hocherfreut, da grosse Dateien ja staendig
auftreten koennen.

Dateisystem auf beiden Seiten ist uebrigens ext3 (mit ACLs).

Irgendwelche Hinweise?

LG
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
24/11/2009 - 13:43 | Warnen spam
* Peter Mairhofer schrieb:

Die Datei access.log ist sehr gross:

# ls -la /var/lib/vz/private/400/var/log/apache2/access.log
-rw-r--r-- 1 www-data www-data 4166398529 24. Nov 07:36
/var/lib/vz/private/400/var/log/apache2/access.log
#

Aber das war sie schon immer und es gab nie Probleme. Wurde hier eine
kritische Dateigroesse erreicht und wenn ja welche?



Möglicherweise eine 4-GB-Grenze <http://de.wikipedia.org/wiki/4-GB-Grenze>.
Welches Dateisystem setzt Du ein?

Dateisystem auf beiden Seiten ist uebrigens ext3 (mit ACLs).



Ach so. Hm, das hat mit so großen Dateien kein Problem.

Außerdem können 32-Bit-Anwendungen grundsàtzlich nicht mehr als 4 GB
adressieren.

Tipp am Rande:
<http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugr...gS2227>

Gruß, Heiko
Neu im Usenet? -> http://www.kirchwitz.de/~amk/dni/
Linux-Anfànger(in)? -> http://www.dcoul.de/infos/
Fragen zu KDE/GNOME? -> de.comp.os.unix.apps.{kde,gnome}
Passende Newsgroup gesucht? -> http://groups.google.com/search?as_umsgid=

Ähnliche fragen