rsync link statt copy

10/02/2010 - 11:01 von Christian Brandt | Report spam
Gerade hab ich ein Brett vorm Kopf, ich habe ein Verzeichnis test1
welches ich per rsync auf der gleichen Partition nicht kopieren sondern
auf Filebene direkt verlinken in das Verzeichnis test2 möchte und durch
regelmàssige Aufrufe immer wieder schnell und platzsparen abgleichen
möchte. Prinzipiell das gleiche was "cp -l -v -a" macht aber eben auf
wieder Files rausnehmen wenn nötig, also so in der Art:

rsync --delete --link-dest=test1/. -va test1/. test2/.

Nur... das verlinkt garnichts, das kopiert einfach nur test1 nach test2...

Wo ist mein Denkfehler?

Christian Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
10/02/2010 - 11:18 | Warnen spam
Am 10.02.2010 11:01, schrieb Christian Brandt:
Gerade hab ich ein Brett vorm Kopf, ich habe ein Verzeichnis test1
welches ich per rsync auf der gleichen Partition nicht kopieren sondern
auf Filebene direkt verlinken in das Verzeichnis test2 möchte und durch
regelmàssige Aufrufe immer wieder schnell und platzsparen abgleichen
möchte. Prinzipiell das gleiche was "cp -l -v -a" macht aber eben auf
wieder Files rausnehmen wenn nötig, also so in der Art:

rsync --delete --link-dest=test1/. -va test1/. test2/.

Nur... das verlinkt garnichts, das kopiert einfach nur test1 nach test2...

Wo ist mein Denkfehler?



AFAIK ist link-dest relativ zum Zielverzeichnis zu sehen.

Du müßtest also

rsync --delete --link-dest=../test1/. -va test1/. test2/.

laufen lassen. (Schuß ins Blaue und ungetestet.)


Thomas

Ähnliche fragen