rsync mit Hardlinks

07/01/2008 - 16:12 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Ich habe eine VServer Installation mit 10 VServern die alle auf Debian etch
laufen. Mit "vhashify" reduziere ich den insgesamten Platzbedarf fuer alle
VServer auf ein Minimum (die gleichen Dateien der verschiedenen VServer
werden dabei durch Hardlinks verknuepft).

Anstatt einen Platzbedarf von mehreren GBs brauche ich daher nur mehr unter
einem GB (gewaltige Ersparnis).

Taeglich sichere ich per rsync die ganze Partition auf eine andere Platte.
Leider gehen dabei die Hardlinks verloren, wodurch auf dem Backup erst
wieder ueberproportional viel Speicherplatz gebraucht wird.
Was aber eigentlich noch viel schlimmer ist: Das Backup verbraedt so
unsinnig viel Resourcen (es findet ja jeden Tag statt), da es die meisten
Dateien 10x statt 1x kopiert :-(

Gibt es eine Loesung fuer dieses Problem, idealerweise mit Hilfe von rsync?

mfg,
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul Hink
07/01/2008 - 16:18 | Warnen spam
Peter Mairhofer wrote:

Taeglich sichere ich per rsync die ganze Partition auf eine andere
Platte. Leider gehen dabei die Hardlinks verloren

[...]

Gibt es eine Loesung fuer dieses Problem, idealerweise mit Hilfe von
rsync?



rsync --hard-links:

| This tells rsync to recreate hard links on the remote system to be
| the same as the local system. Without this option hard links are
| treated like regular files.
|
| Note that rsync can only detect hard links if both parts of the link
| are in the list of files being sent.
|
| This option can be quite slow, so only use it if you need it.

(aus der rsync-Manpage)

Ähnliche fragen