Forums Neueste Beiträge
 

rsync/rsnapshot

22/11/2011 - 10:02 von Wolfgang Krietsch | Report spam
Hi!

Ich denke gerade darüber nach, rsnapshot zu testen. Nun lese ich schon zum
dritten mal, dass man nicht das rsync verwenden solle, was beim Mac dabei
ist, sondern sich eine neuere Version z. B. von Macports holen solle - z.
B. hier steht das:

http://www.libertypages.com/clarktech/?p9

Allerdings sind diese Texte ziemlich alt, so dass ich nicht weiß, welche
Bedeutung das noch hat. Andererseits ist mein rsync Version 2.6.9 (unter OS
X 10.7.2), also doch deutlich àlter als die im Text erwàhnte 3.0.5 - also
scheint ein Update doch sinnvoll zu sein?!


Bye

woffi

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin irre.
Eine summt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
22/11/2011 - 10:44 | Warnen spam
Wolfgang Krietsch schrieb in <news:
Ich denke gerade darüber nach, rsnapshot zu testen. Nun lese ich schon zum
dritten mal, dass man nicht das rsync verwenden solle, was beim Mac dabei
ist, sondern sich eine neuere Version z. B. von Macports holen solle - z.
B. hier steht das:

http://www.libertypages.com/clarktech/?p9

Allerdings sind diese Texte ziemlich alt, so dass ich nicht weiß, welche
Bedeutung das noch hat. Andererseits ist mein rsync Version 2.6.9 (unter OS
X 10.7.2), also doch deutlich àlter als die im Text erwàhnte 3.0.5 - also
scheint ein Update doch sinnvoll zu sein?!



Yep, wenn Du alles transportieren können willst, brauchst Du eine 3.0.7
samt Patches:

http://www.bombich.com/rsync.html

"Alles" meint nicht nur Datafork sondern auch Resourcefork, Metadaten,
Extended Attributes, BSD-Flags. All das klebt ggf. an Mac-Dateien.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen