rsync und Punkdateien

25/04/2008 - 10:02 von Fr | Report spam
Hallo zusammen,

ich verwende rsync (version 2.6.9 protocol version 29),
um meine lokal entwickelte Website online zu bringen.
Das funktioniert auch seit geraumer Zeit einwandfrei.
Heute fiel mir allerdings auf, dass ".htaccess" Dateien
(wahrscheinlich generell Punktdateien) nicht kopiert werden.

Der Kern meines Skripts sieht so aus:

rsync -va --delete \
quelle/* logname@server:~/ziel

Der Name ".htaccess" dürfte dadurch ja nicht gefiltert
werden. Ich habe erwartet, dass Punktdateien keine
Sonderbehandlung erhalten, zumal es in der man page
keinen gegenteiligen Hinweis gibt.

Danke für jeden Tipp,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Schmarck
25/04/2008 - 10:14 | Warnen spam
wrote:

Der Kern meines Skripts sieht so aus:

rsync -va --delete \


[...]
quelle/* :~/ziel

Der Name ".htaccess" dürfte dadurch ja nicht gefiltert
werden. Ich habe erwartet, dass Punktdateien keine
Sonderbehandlung erhalten, zumal es in der man page
keinen gegenteiligen Hinweis gibt.



Durch quelle/* erfasst Du aber nur Dateien, die nicht mit
einem . anfangen. Ganz normales Verhalten der Shell.

Wenn Du wirklich alle Dateien kopieren möchtest, würde ich
vorschlagen wollen, das Du das Verzeichnis kopierst. Ich
würde machen:

rsync quelle/. :~/ziel

Gruß,
Michael

Ähnliche fragen