Ruf Aldi Süd/Medion bei Rechnern

25/10/2016 - 08:08 von Albrecht Mehl | Report spam
Aldi Süd wird ab 5.11. das Notebook

Medion 39,6 cm Akoya P6670
Windows 10 Home, Intel Core i5-6200U, 128 GB SSD, 1000 GB Festplatte
DVD-Brenner, 6 GB Arbeitsspeicher

für 599 € anbieten. Dazu Fragen:

- Welchen Ruf haben Medion-Geràte im allgemeinen?

- Wie sieht es mit dem Kundendienst, in Garantiefàllen oder auch
spàter, aus? Kann man damit rechnen, halbwegs zügig und zu
vertretbaren Preisen bedient zu werden, oder landet man in
endlosen Warteschleifen, um dann doch nur wieder vertröstet
zu werden?

- Nicht ganz verstehe ich die Koexistenz von SSD und HD. Wozu
braucht man eine dauernd mitlaufende Festplatte, wenn man fürs
tàgliche Arbeiten genug Platz auf der SSD hat und Sicherungen
mit einer externen Festplatte machen kann?

Natürlich sind auch Kommentare, die über meine Fragen hinaus gehen,
willkommen.

A. Mehl
eBriefe an|mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde|Spàtestens seit der
Fukush.-Katastrophe sollten wir uns alle darüber im Klaren sein, dass
Energie nicht lànger endlos zur Verfügung steht, ... Wir werden uns
daran gewöhnen müssen, die anfallenden Kosten zu bedenken, bevor wir ein
elektrisches Geràt in Betrieb nehmen wollen, bzw. bevor wir unser Auto
in Bewegung setzen. Leserbrf. - nicht von mir - FAZ 26.8.2013
 

Lesen sie die antworten

#1 Shinji Ikari
25/10/2016 - 08:39 | Warnen spam
Guten Tag

Albrecht Mehl schrieb

Aldi Süd wird ab 5.11. das Notebook
Medion 39,6 cm Akoya P6670
Windows 10 Home, Intel Core i5-6200U, 128 GB SSD, 1000 GB Festplatte
DVD-Brenner, 6 GB Arbeitsspeicher
für 599 € anbieten. Dazu Fragen:
- Welchen Ruf haben Medion-Geràte im allgemeinen?



IMHO: Oft gut brauchbare Brot und Butter Graete, bei denen meist
versucht wird zu viele Funktionen gleichzeitig abzudecken und somit
keine Spezialisierung wirklich gut abgedeckt wird.
Fuer Normalanwender kann man die gut kaufen, wenn man weiss dass man
einen speziellen Anwendungszweck aber staerker nutzen will, sollte man
die dazu notwendigen Punkte/Ausstattung doch genauer betrachten.

- Wie sieht es mit dem Kundendienst, in Garantiefàllen oder auch
spàter, aus?



Meist freundlich, aber da man (gerade bei Notebooks) meist von
Zulieferern die Geraete einkauft, sind die sehr von den Zulieferen
abhaengig ob und was sie reparieren oder austauschen koennen.
Vorteil: viele Geraete werden in grossen Stueckzahlen verkauft, so
dass man spaeter auf dem Neu-/Gebrauchtmarkt viele Ersatzteile finden
kann.
Nachteil: Einige Geraete sind so speziell aufgebaut, so dass es bei
deen sehr schwierig ist , geeignete Ersatzteile zu finden, selbst,
wenn man bereit waere bei dem Medion-Support den Originalpreis fuer
das Ersatzteil zu zahlen.

Kann man damit rechnen, halbwegs zügig und zu
vertretbaren Preisen bedient zu werden, oder landet man in
endlosen Warteschleifen, um dann doch nur wieder vertröstet
zu werden?



Im rahmen der Garantie sind sie freundlich und versuchen schnell zu
helfen.
Vom jeweiligen Fehler, Modell und Einzelfall abhaengig ist IMHO vieles
vertreten. Von schneller Hilfe, bis zu monatelangen Problemen und
neuen Stoerungen nach Austausch liest man alles.

- Nicht ganz verstehe ich die Koexistenz von SSD und HD. Wozu
braucht man eine dauernd mitlaufende Festplatte, wenn man fürs
tàgliche Arbeiten genug Platz auf der SSD hat und Sicherungen
mit einer externen Festplatte machen kann?



Die SSD ist eben nicht sehr gross. wenn man nur so wenige
Anwendungen/Daten hat, dass alles auf SSD passt und man noch genug
frei hat. dann braucht man die HDD nicht und koennte sie ausbauen.
Aber das ist eben nicht bei jedem Nutzer der Fall.
Ich habe bei meinem aktuell genutzten Notebook extra zur 2TB SSD eien
2TB HDD eingebaut, da ich den Platz brauche.

Ähnliche fragen