Rufnummerportierung = Kündigung???

13/01/2011 - 12:59 von Gottfried Pfabigan | Report spam
Ich habe meine Nummer gestern, am 12.1. von "bob" zu "3" portiert und habe
dabei NICHT gekündigt.
Aber genau seit gestern ist meine "bob"-Karte nicht mehr aktiv.
Heute sagt mir die "bob"-Hotline "dass ich ja nicht mit derselben Nummer in
zwei Netzen telefonieren kann" (das ist mir schon klar!!!).
Ich hab eine Portierung bisher bei "one" und "3" gemacht (auch OHNE zu
kündigen) und habe automatisch eine neue Nummer bekommen.
Ist "bob" der einzige Betreiber bei dem eine Portierung gleich eine
Kündigung ist???
Ist das überhaupt erlaubt???
Ich wollte ja nur meine Nummer mitnehmen und nicht kündigen!!!
Kennt sich da irgendjemand aus???

Danke schon mal für jeden Tip.

Gottfried
 

Lesen sie die antworten

#1 Johann Mayerwieser
13/01/2011 - 14:16 | Warnen spam
Gottfried Pfabigan schrieb:

Ich habe meine Nummer gestern, am 12.1. von "bob" zu "3" portiert und
habe dabei NICHT gekündigt.
Aber genau seit gestern ist meine "bob"-Karte nicht mehr aktiv.



Aus den AGB:
<http://www.bob.at/final/de/Media/PD...10.pdf>

Zitat:
§ 19. Außerordentliche Kündigung
(1) Das Vertragsverhàltnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen nach den
Abs. 2 u. 3 für beide Parteien zum Ende jeden Werktages unter Einhaltung
einer sechs Werktage umfassenden Frist
kündbar. Die Kündigung muss der anderen Vertragspartei mindestens sechs
Werktage vor dem Tag, an dem sie wirksam werden soll, schriftlich
zugehen. Bei spàterem Zugang wird sie am sechsten
Werktag nach ihrem Zugang wirksam. Der Samstag, der Karfreitag sowie der
24. und der 31. Dezember gelten nicht als Werktage.
(2) Das Vertragsverhàltnis ist für A1 Telekom Austria kündbar, wenn die
Voraussetzungen für eine Sperre gemàß § 16 vorliegen, ein gemàß den in
den Entgeltbestimmungen enthaltenen Bedingungen festgelegter
Mindestumsatz nicht erreicht wird oder der Teilnehmer den
Telefondiensteanbieter unter Beibehaltung der Rufnummer wechselt
(Nummernübertragung), sodass eine Leistungserbringung durch A1 Telekom
Austria unmöglich wird. A1 Telekom Austria ist berechtigt
Kündigungserklàrungen per SMS oder E-mail dem Kunden wirksam zu
übermitteln. Bei Kündigung der A1 Telekom Austria aufgrund einer
Nummernübertragung hat der Kunde innerhalb der im Kündigungsschreiben
hierfür kommunizierten Frist nach Kündigung die Möglichkeit, den Vertrag
durch Beantragung einer neuen Rufnummer sowie SIM-Karte und Bezahlung des
dafür vorgesehenen Entgelts mit A1 Telekom Austria fortzusetzen. A1
Telekom Austria wird auf diesen Umstand bei Kündigung des Vertrages
gesondert hinweisen.
Zitat Ende


Hannes


Für persönliche Nachricht Reply-Adresse verwenden und "usenet" im Betreff
einfügen.

Ähnliche fragen