Forums Neueste Beiträge
 

Ruhezustand/Suspend to Disk -> Suse 11.0 kommt nicht ins Leben zurueck

23/08/2008 - 14:58 von Hans Hobeck | Report spam
Hallo Linuxer,
ich habe nach dem Kauf eines Laptops ohne OS mein Windows XP darauf
gepackt und mein guter alter PIII-800 mit 512MB hat die Suse 11.0
verpasst bekommen. Soweit so gut, Linux làuft und sàmtliche HW
(Scanner, Grafik, Sound, Netzwerk, ...) ist betriebsbereit. Gut dass
ich früher mal mit Slackware gespielt habe.

...schade, fühlt irgendwie tràger als XP Professional an.

Jetzt aber mein eigentliches Problem, welches ich auch nach 2 Tagen
Google nicht lösen konnte:

Fahre ich den Rechner in den Ruhezustand (supend to disk), dann erzeugt
er brav ein (komprimiertes) Image und schaltet sich aus, soweit so gut.
Schalte ich den Rechner jetzt wieder ein, dann kommt erst ein "weißer
Fortschrittsbalken auf grünem Hintegrund" und danach ein "hellgrauer
Fortschrittsbalken auf grauem Hintegrund". Ist dieser "abgelaufen",
dann...

...passiert nichts mehr, ich komme nicht einmal über <strg> + <alt> +
<F1, F2, Fx> auf eine Konsole!

Weiß hier evtl. einer wie ich am besten eine Lösung finde? Ich habe
versucht Log-Files durchzufràsen, aber ich finde keine, die einen
passenden Zeitstempel haben. Ich finde nur Dateien, die zum letzten
"normale" Bootvorgang zu passen scheinen.

Im BIOS habe ich testweise die IRQ hàndisch vergeben, aber das brachte
keine Änderung.

Unter Windows hat das mit diesem Rechner imer problemlos geklappt, was
macht Linux anders und wie bekomme ich das hin?

Danke für jeden Tip,
Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Marburg
23/08/2008 - 15:18 | Warnen spam
Hallo

Hans Hobeck wrote:

Hallo Linuxer,
ich habe nach dem Kauf eines Laptops ohne OS mein Windows XP darauf
gepackt und mein guter alter PIII-800 mit 512MB hat die Suse 11.0
verpasst bekommen. Soweit so gut, Linux làuft und sàmtliche HW
(Scanner, Grafik, Sound, Netzwerk, ...) ist betriebsbereit. Gut dass
ich früher mal mit Slackware gespielt habe.




Ich habe einen PIII-1Ghz, also ein etwas betagteres Modell. Teste mal beim booten die Eingabe auf der Befehlszeile "acpi=force". Falls des klappt kannst du diesen Befehl standardmàßig in Grub eintragen. Dafür verwendest du am besten Yast.

Gruß Dirk

Ähnliche fragen