RUNDLL32 als Administrator ausführen

23/04/2008 - 10:24 von Lisa Schmitz | Report spam
Guten Morgen,
wir möchten den Benutzern ermöglichen, Software eigenstàndig installieren zu
können. Dafür möchten wir den Dialog "Software" der Systemsteuerung nutzen.
Den Aufruf über die RUNDLL32 habe ich bereits herausgefunden: rundll32.exe
shell32.dll,Control_RunDLL appwiz.cpl,,1
Wie kann ich diesen Aufruf in eine .NET Anwendung verpacken und dafür ein
Administratorkonto verwenden? Die Logindaten des Kontos sollten ebenfalls in
der EXE enthalten sein.
Geht das überhaupt?
Danke!!!!!!!!
Lisa Schmitz
 

Lesen sie die antworten

#1 Kerem Gümrükcü
23/04/2008 - 13:52 | Warnen spam
Hallo Lisa,

wir möchten den Benutzern ermöglichen, Software eigenstàndig installieren
zu können. Dafür möchten wir den Dialog "Software" der Systemsteuerung
nutzen.



Warum kein eigener Installer, warum diesen Applet?

Den Aufruf über die RUNDLL32 habe ich bereits herausgefunden: rundll32.exe
shell32.dll,Control_RunDLL appwiz.cpl,,1



Es würde sogar reichen, wenn Du nur appwiz.cpl ausführen würdest,...

Wie kann ich diesen Aufruf in eine .NET Anwendung verpacken



Schau Dir dazu die Process-Klasse des .NET Frameworks an:

[Process-Klasse]
http://msdn2.microsoft.com/de-de/li...cs.process(VS.80).aspx

Da sind jede Menge Beisiele dafür vorhanden,...

und dafür ein Administratorkonto verwenden?



Wenn Du die Daten für das Adminsitrator Konto hast, kannst Du
diese mit der Prozess Klasse benutzen. Es gibt noch jede Menge
andere Möglichkeiten, aber lese erst mal das. Ich gehe davon aus,
das Du Englsich kannst:


[Windows Vista Application Development Requirements for User Account Control
Compatibility]
http://msdn2.microsoft.com/en-us/li...30410.aspx

Dazu können Dir hier viele ander noch jede Menge Tips
geben, sofern Du auch für Vista programmierst, wovon
wir mal ausgehen.

Die Logindaten des Kontos sollten ebenfalls in der EXE enthalten sein.



Ganz schlecht, so was macht man auf gar keinen Fall! Niemals
die Logindaten in eine ausführbare Datei mit einkompilieren.
Das ist der größte Fehler, den man machen kann, da solche
Informationen innerhalb von Sekunden aus deiner EXE
ausgelesen werden können und dazu muss man nicht mal
Spezialist oder Programmierer sein!

Geht das überhaupt?



Du kannst alles machen, nur auf gar keinen Fall die Logindaten
in die Exe packen! Du solltest den Benutzer viel mehr darauf
hinweisen, das er zum installieren Administratorrechte benötigt,
oder deinen Installer/Applikation nach Möglichkeit so schreiben,
das überhaupt keine Solchen Rechte benötigt werden!

Lese auch mal das:

http://technet.microsoft.com/de-de/...e/cc138019(en-us).aspx

Grüße

Kerem

Beste Grüsse / Best regards / Votre bien devoue
Kerem Gümrükcü
Microsoft Live Space: http://kerem-g.spaces.live.com/
Latest Open-Source Projects: http://entwicklung.junetz.de
"This reply is provided as is, without warranty express or implied."

Ähnliche fragen