s2ram, wacht sofort wieder auf, Lenovo TP T61

01/05/2008 - 15:17 von nospam | Report spam
Hallo.

Mein Lenovo will mittels s2ram nicht suspendet bleiben. Bei einem
einfachen s2ram werde ich wohl darauf hingewiesen, dass mein Geraet
nicht identifiziert werden kann ...

,-
| This machine can be identified by:
| sys_vendor = "LENOVO"
| sys_product = "7659Y9F"
| sys_version = "ThinkPad T61"
| bios_version = "7LETB2WW (2.12 )"
`-

... jedoch scheint bei mir 's2ram -f -a 3' gut zu funktionieren. Mein
Laptop legt sich schlafen und macht das alles - soweit ich beurteilen
kann - richtig. Nur dann, wenn er eben suspendet bleiben soll, schaltet
er sofort wieder ein, und das ohne irgenwelcher mir bekannten (Inter-)
Aktion meinerseits oder meines Systemes. Danach funktioniert wieder
alles - genau so wie es nach dem Aufwachen aus dem suspend eben sein
sollte ...

Hat irgendwer Hinweise oder Tipps, wo ich weitersuchen kann?

BTW: Es laueft ein Debian Sid mit dem 2.6.24-1-amd64 Kernel von Debian

Danke && Ciao, hoe
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ogrisegg
01/05/2008 - 16:38 | Warnen spam
Hannes Hörl wrote on 2008-05-01:
... jedoch scheint bei mir 's2ram -f -a 3' gut zu funktionieren. Mein
Laptop legt sich schlafen und macht das alles - soweit ich beurteilen
kann - richtig. Nur dann, wenn er eben suspendet bleiben soll, schaltet
er sofort wieder ein, und das ohne irgenwelcher mir bekannten (Inter-)
Aktion meinerseits oder meines Systemes. Danach funktioniert wieder
alles - genau so wie es nach dem Aufwachen aus dem suspend eben sein
sollte ...



Vermutlich liegt es an irgendeinem Hardware-Teil (Soundkarte ist immer
ein ganz guter Tipp). Es kann aber auch einfach sein dass irgendein
Treiber (oder eben die zum Treiber zugehoerige Hardware) das suspend
nicht unterstuetzt. dmesg kann in diesem Zusammenhang recht hilfreich
sein.

Ansonsten wuerde ich folgendermassen vorgehen: In den Single-User-Mode
booten und dort 's2ram' ausfuehren. Wenn es nicht gehen sollte, dann
hast Du vermutlich ein groeberes hardwareseitiges Problem, wenn es gehen
sollte, dann weisst Du dass es an irgendeinem Treiber/Hardwareteil liegt.
Nach dem 'Schuldigen' kannst Du dann nach der Trial-and-error Methode
suchen (also alle moeglichen Kombinationen durchprobieren).

Ähnliche fragen