Safari bremst Mac mini aus

22/11/2010 - 22:15 von oldman | Report spam
Hallo,

mei Mac mini ist ein Late 2009,
hat 2.26 GHz und 4GB RAM, 160-er HDD.

Wenn ich Safari aufrufe (nach dem Update auf 5.0.3) werden pro min ca.
1GB Daten erzeugt welche die HDD zumüllen bis angezeigt wird, dass die
Platte voll sei. Es sind aber noch ca. 70GB frei.
Gleichzeitig, nach Aktivitàtsanzeige, werden unter % Werte bis 196.2 und
für den Speicher um die 3.6 GB angezeigt.
Die CPU-Temperatur geht bis zu 72°C. Liegt sonst um die 50°C.

Deaktiviere ich Safari, wird wieder alles normal.
Die lt. Info angezeigten Datenmenge für die HDD geht langsam wieder
zurück auf den alten Wert.

Auf einer externen HDD, mit gleichem System, Tritt dieses Phànomen nicht
auf!
Dort habe ich allerdings nicht per Softwareaktualisierung auf X 10.6.5
das Update gemacht sondern es als Combiupdate vorgenommen.

iCab und Firefox laufen normal.

Onlineaktivitàten sind auszuschliessen!

Was ist hier die beste Lösung für mein Problemchen?
Bestimmte Dateien löschen die diesen Vorgang auslösen?

Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 oldman
24/11/2010 - 21:06 | Warnen spam
Helmut Schulte wrote:

Hallo,

mei Mac mini ist ein Late 2009,
hat 2.26 GHz und 4GB RAM, 160-er HDD.

Wenn ich Safari aufrufe (nach dem Update auf 5.0.3) werden pro min ca.
1GB Daten erzeugt welche die HDD zumüllen bis angezeigt wird, dass die
Platte voll sei. Es sind aber noch ca. 70GB frei.
Gleichzeitig, nach Aktivitàtsanzeige, werden unter % Werte bis 196.2 und
für den Speicher um die 3.6 GB angezeigt.
Die CPU-Temperatur geht bis zu 72°C. Liegt sonst um die 50°C.

Deaktiviere ich Safari, wird wieder alles normal.
Die lt. Info angezeigten Datenmenge für die HDD geht langsam wieder
zurück auf den alten Wert.

Auf einer externen HDD, mit gleichem System, Tritt dieses Phànomen nicht
auf!
Dort habe ich allerdings nicht per Softwareaktualisierung auf X 10.6.5
das Update gemacht sondern es als Combiupdate vorgenommen.

iCab und Firefox laufen normal.

Onlineaktivitàten sind auszuschliessen!

Was ist hier die beste Lösung für mein Problemchen?
Bestimmte Dateien löschen die diesen Vorgang auslösen?



Da ich bisher keinen Tipp bekan, habe ich Safari 5.0.3 neu installiert -
kein Erfolg!

Dann habe ich das Combo-Update X 10.6.5 durchgeführt
ebenfalls kein Erfolg!

Rufe ich Safari auf, werden wie vor beschrieben Daten produziert die den
Mac mini bereits nach 2-3 min erlahmen lassen bis zum "es geht nichts
mehr."

Ist dieses Phànomen denn so unbekannt, dass mir nur eine Neuinstallation
bleibt?
Leider nutzen mir meine Backups nichts, da diese ebenfalls diese Macke
enthalten.

Da ich nicht stàndig mit Safari arbeite, ist mir das zu spàt
aufgefallen.

Alternative ohne Neuunstallation: auf Safari als Browser verzichten oder
von einem anderen System booten.

Eine letzte Bitte: wie kann ich dieser Macke auf die Spur kommen, wenn
nicht hier in dieser Group,

fragt sich mit Gruss,

helmut

Ähnliche fragen