Salo: Mehr als 1000 hochqualifizierte Fachkräfte stehen dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung, da Microsoft sein eigenes FuE-Zentrum für Mobilfunkgeräte in Salo (Finnland) schließt

13/07/2015 - 23:16 von Business Wire
Salo: Mehr als 1000 hochqualifizierte Fachkräfte stehen dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung, da Microsoft sein eigenes FuE-Zentrum für Mobilfunkgeräte in Salo (Finnland) schließt

Microsoft gab am Mittwoch Pläne bekannt, dass 2300 Mitarbeitern in Finnland gekündigt und das FuE-Zentrum für Mobilfunkgeräte in Salo geschlossen wird, das einstmals als weltweites Epizentrum der Forschung und Entwicklung im Bereich Mobilfunk und der Produktion von Mobilfunkgeräten galt. Diese Entscheidung markiert einen bedeutenden Wendepunkt für die Stadt, die stets von der viele Jahrzehnte andauernden Entwicklungsgeschichte der drahtlosen Kommunikation profitieren konnte. In Salo waren sowohl Entwicklung als auch Herstellung drahtloser Geräte von Radios bis hin zu TV-Geräten angesiedelt und später diejenige von Nokia Mobilfunkgeräten sowie von intelligenten Geräten aus dem Hause Microsoft.

Die Stadt Salo hat sich an die finnische Regierung und an Microsoft gewandt, um zu gewährleisten, dass diese Fachkräfte bei Microsoft weiterbeschäftigt werden können. Die Regierung hat der Stadt und den Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden, ihre Unterstützung zugesichert. Der Premierminister Finnlands hat Salo besucht, um seiner Besorgnis Ausdruck zu verleihen und gleichzeitig seine Unterstützung zuzusichern. Microsoft plant ebenfalls die Einleitung eines Förderprogramms. Die Stadt Salo wird eine aktive Rolle bei der Entwicklung neuer Lösungswege einnehmen.

- „Maßnahmen zur Weiterbildung, Entwicklung von Unternehmergeist und Wiederbeschäftigung sind bereits geplant. Eingespielte und erfahrene FuE-Teams stehen für alle Unternehmen zum sofortigen Eintritt in den Arbeitsmarkt zur Verfügung“, verspricht Antti Rantakokko, Bürgermeister der Stadt Salo.

Die erstklassigen Talente in Salo für Forschung und Entwicklung im Bereich Mobilfunk mit einzigartigem Know-how in unterschiedlichen Bereichen, wie Produktkonzeptualisierung, Hardware- und Software-Design, Mechanik-Konstruktion, Integration und Prüfung, Projektmanagement, Produktions- und IT-Systementwicklung, könnten in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz kommen, beispielsweise in der Verbraucherelektronik, im Rahmen intelligenter Verkehrsmanagementsysteme sowie in der Automobilindustrie, in der Gesundheitstechnologie, im Internet der Dinge oder im Rahmen der Digitalisierung traditioneller Branchen, wie etwa Maschinenbau oder im IKT-gestützten Seeverkehr. Dieses Know-how wird sicherlich das weltweite Interesse wecken.

- „Wir verfügen über umfassende Erfahrung in der Zusammenarbeit mit großen globalen Unternehmen. Wir bieten hochgelobte Standort-Serviceleistungen für Unternehmen, die sich in Salo ansiedeln möchten“, so Bürgermeister Rantakokko.

Die Standort-Serviceleistungen umfassen Unterstützung und Beratungsdienste bei der Standortfindung, Personalsuche, Kundenakquisition sowie beim Aufbau von Unternehmensnetzwerken, bei Finanzierungsfragen und dem Aufbau unerlässlicher Kontakte in Salo. Dieser Service ist kostenlos.

- „Obwohl die Meldungen ernst sind, bin ich sehr zuversichtlich, dass die lange Erfolgsgeschichte der drahtlosen Kommunikation in Salo auch eine viel versprechende Zukunft besitzt. Es wird neue Unternehmen geben, die sehr viel Expertise aus Salo benötigen und die Stadt in eine erfolgreiche Zukunft führen werden“, so Bürgermeister Rantakokko.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für die Stadt Salo
Antti Rantakokko, Bürgermeister
Tel.: +358-44-778-2000


Source(s) : City of Salo

Schreiben Sie einen Kommentar