Samba/DC - Woher kommt das initiale Profil für neue Benutzer

18/04/2014 - 11:10 von Stefan Bauer | Report spam
Hi Leute,

in einer Umgebung mit Windows-Clients, die sich in einer Samba-Domàne befinden, stellt sich mir die Frage, wie ein neuer Benutzer ohne existierendes Profil zu seinem "Default Profil" kommt. Wo ich also ansetzen sollte, damit alle mit dem selben Profil starten.

Die Aussagen sind hier selbst von Samba unterschiedlich - kann das evtl. wer konkretisieren?

Ich lese unter:

https://www.samba.org/samba/docs/ma...eMgmt.html

When MS Windows 200x/XP participates in a domain security context, and if the default user profile is not found, then the client will search for a default profile in the NETLOGON share of the authenticating server.

Heißt für mich, wenn C:\Users\Default nicht existiert am Client, schaut er auf dem Samba nach.

Jetzt der Widerspruch:

If a default profile does not exist in this location, then MS Windows 200x/XP will use the local default profile.

Also doch wieder andersrum? Wenn kein Default-Profil auf dem Samba, dann das lokale C:\Users\Default.

Danke

Stefan


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/zarafa.535...96667cc6d0@srv1.localhost
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Baur
18/04/2014 - 17:00 | Warnen spam
Am 18.04.2014 10:58, schrieb Stefan Bauer:
Hi Leute,

in einer Umgebung mit Windows-Clients, die sich in einer Samba-Domàne befinden, stellt sich mir die Frage, wie ein neuer Benutzer ohne existierendes Profil zu seinem "Default Profil" kommt. Wo ich also ansetzen sollte, damit alle mit dem selben Profil starten.

Die Aussagen sind hier selbst von Samba unterschiedlich - kann das evtl. wer konkretisieren?

Ich lese unter:

https://www.samba.org/samba/docs/ma...eMgmt.html

When MS Windows 200x/XP participates in a domain security context, and if the default user profile is not found, then the client will search for a default profile in the NETLOGON share of the authenticating server.

Heißt für mich, wenn C:\Users\Default nicht existiert am Client, schaut er auf dem Samba nach.



<Vermutung>Mit "default user profile" ist hier nicht das Benutzerprofil
mit dem Namen "Default" gemeint, sondern das Benutzerprofil, das als
Standardprofil für den sich gerade anmeldenden Benutzer vermutet wird,
also z.B. C:\Users\MaxMustermann oder C:\Users\FritzMeier oder wie der
Account und dessen Benutzerverzeichnis auch immer heißen mag.</Vermutung>

Gruß
Stefan


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen