Samba-Shares mounten

14/03/2010 - 09:10 von Max Zwettler | Report spam
Ich habe, sagen wir einmal, drei Rechner im Netzwerk "heimnetz":

1. Debian Lenny: Dateiserver mit dem Namen "wickie"
2. Windows 7-Rechner mit dem Namen "snorre"
3. Notebook mit dem Namen "halvar"
4. WLAN-Router Linksys WMP54G

Der Dateiserver und der Windows-Rechner sind über Ethernet mit dem
Linksys-Router verbunden, das Notebook über WLAN. Das Netzwerk
funktioniert einwandfrei.

Auf dem Dateiserver làuft Samba, und mit meinem Notebook kann ich über
Orte --> Netzwerk --> Windows-Netzwerk --> heimnetz bequem auf die
Samba-Shares zugreifen.
Mit dem Windows-Rechner ebenfalls, funktioniert tadellos.

Einige Dinge stören mich aber:
1) Manchmal komme ich mit dem Notebook nicht auf die Samba-Shares. Der
Dateiserver hat schon làngst gebootet, dennoch finde ich über
Orte --> Netzwerk nicht das Windows-Netzwerk. Erst wenn ich auch den
Windwos-Rechner boote und dieser die Shares einbindet, kann ich vom
Noitebook aus die Sahres ansprechen.

2) Ich will die Shares auf dem Notebook mounten, um Backups
durchzuführen, dazu habe ich auf dem Notebook in /mnt/ ein
Verzeichnis /data erstellt, die Rechte eingestellt und will nun, wie
Kofler: Linux 2010, S. 982 beschreibt, mit

mount -t cifs //wickie/data /mnt/data

die Freigabe mounten. Bekomme Fehlermeldung:

mount error: could not find target server. TCP name wickie/data not
found
No ip address specified and hostname not found
X31-deb:/home/max#

Also versuchte ich es mit

mount -t cifs -o username=max,password=geheim //wickie/data /mnt/data

und erhielt dieselbe Meldung wieder. smbfs ist installiert. Offenbar
kann ich nur dann Shares mounten, wenn der Dateiserver eine fixe IP-
Adresse besitzt?
Das will ich aber nicht, da ich auf meinem Notebook keine fixe IP
haben will (ich binmit demNBviel unterwegs). Und im Linksys kann ich
nur entwder DHCP-Server ein- oder ausschalten, aber nicht DHCP für das
LAN ausschalten und DHCP für das WLAN einschalten.

Wie gehe ich am besten vor?

Gruß Max
 

Lesen sie die antworten

#1 Wilhelm C. Schütze
14/03/2010 - 12:07 | Warnen spam
Am Sun, 14 Mar 2010 00:10:00 -0800 (PST)
schrieb Max Zwettler :

Der Dateiserver und der Windows-Rechner sind über Ethernet mit dem
Linksys-Router verbunden, das Notebook über WLAN. Das Netzwerk
funktioniert einwandfrei.



Irrtum - bekommst du doch klar angezeigt:

die Freigabe mounten. Bekomme Fehlermeldung:

mount error: could not find target server. TCP name wickie/data not
found
No ip address specified and hostname not found
X31-deb:/home/max#

Also versuchte ich es mit

mount -t cifs -o username=max,password=geheim //wickie/data /mnt/data

und erhielt dieselbe Meldung wieder. smbfs ist installiert. Offenbar
kann ich nur dann Shares mounten, wenn der Dateiserver eine fixe IP-
Adresse besitzt?



Dein Netz hat keine funktionierende Namensauflösung, weder für TCP/IP
noch für NetBIOS. Richte bitte die Nameservices ein. Wenn du den Server
unter seiner IP-Adresse ansprichst, könntest du einen Anfangserfolg
verzeichnen. Aber eine solide Lösung ist das nicht. Natürlich kann man
Rechnernamen auch ohne fest IPs vergeben. Entweder vergibt der DHCP den
selbst oder fragt den beim Host hinterlegten Namen ab, ganz nach
Geschmack.

Grüße - Wilhelm

Ähnliche fragen