Samba und CUPS

11/02/2009 - 08:05 von Dr. Bernd Rese | Report spam
Hallo zusammen,
habe jetzt glücklich meinen Samba-Server (3.0.24) auf NSLU (233 MHz, 32 MB
RAM) am laufen. User haben Zugriff wie es sein soll.

Bevor Samba lief, hatte ich schon CUPS eingerichtet für zwei Drucker:
Kyocera fs-920 und HP Photosmart D5160. Als raw-printer sind beide ganz
fix, lassen sich dann aber nicht einstellen. Wenn ich sie als 'normale'
Drucker installiere, sind sie - je nach Client-Betriebsystem - recht
langsam (Unter W2k habe ich zuletzt auf eine pdf-Seite ca. 5 min gewartet).

Gibt es gute Gründe (Geschwindigkeit, Qualitàt, Einstellmögl. etc.), die
Drucker mit CUPS unter Samba laufen zu lassen ?

Viele Grüße,
Bernd.
 

Lesen sie die antworten

#1 Wilhelm C. Schütze
11/02/2009 - 11:48 | Warnen spam
Ich habe den Verdacht, dass cups auf dem Server mit den 'normalen'
Druckertreibern filtert und selbst die postscript-Daten für die Drucker
erzeugen muss. Dafür ist der Server zwei Nummern zu klein. Die
Bearbeitungszeit wàre plausibel. Den client würde ich erstmal nicht als
Ursache vermuten.

Was heißt, als raw-printer lassen sich beide nicht einstellen?

Grüße - Wilhelm

Ähnliche fragen