Samba/vfs_fruit auf ArchLinux + ZFS

19/12/2015 - 18:07 von usenet | Report spam
Hallo,

ich setze Samba 4.3.3 auf ArchLinux (Kernel 4.2.5) mit ZFS ein -- Ralphs
manpage zu fruit:resource:


xattr - use a xattr, requires a filesystem with large xattr support and a
file IO API compatible with xattrs, this boils down to Solaris and
derived platforms and ZFS



verstehe ich richtig, dass ZFS auf Linux das nicht kann? Wenn nein --
was nehm ich dann am besten, um das zu kriegen, außer ein Solaris zu
lizensieren? FreeBSD+ZFS?
OpenIndianaoderwieheißtgradderhippestesSolarisFork?

# dmesg | grep -E 'SPL:|ZFS:'
[ 2.248200] SPL: Loaded module v0.6.5.3-1
[ 2.356211] ZFS: Loaded module v0.6.5.3-1, ZFS pool version 5000, ZFS
filesystem version 5
[ 585.351375] SPL: using hostid 0x007f0100

# uname -a
Linux ba 4.2.5-1-ARCH #1 SMP PREEMPT Tue Oct 27 08:13:28 CET 2015 x86_64
GNU/Linux

# smbd --version
Version 4.3.3

Grüße
Götz
http://www.3rz.org
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
19/12/2015 - 20:03 | Warnen spam
/me wrote:

Wenn nein -- was nehm ich dann am besten, um das zu kriegen, außer ein
Solaris zu lizensieren? FreeBSD+ZFS?



Ich sollte noch erwàhnen, dass der Einsatzzweck sein soll, mit OS X
10.11 Clients darauf zuzugreifen, es sollten Resourceforks vernünftig
abgelegt werden, wobei Netatalk-Kompatibilitàt nicht benötigt wird.

Spotlight wàre auch schön zu haben …

Grüße
Götz
http://www.3rz.de

Ähnliche fragen