SAS vs SATA

22/08/2012 - 10:47 von Boris Kirkorowicz | Report spam
Hallo,
ich wundere mich gerade über die großen Preisunterschiede zwischen SAS-
und SATA-Platten und frage mich: was ist in der Praxis der Unterschied,
der einen 4- bis 5-fach höheren Preis von SAS-Platten gegenüber
vergleichbarer SATA-Modelle rechtfertigt? Da muss es ja zàhlbare
Vorteile geben, sonst würde sich das am Markt nicht so stabil etablieren
-was ist es?



Mit freundlichem Gruß Best regards
Boris Kirkorowicz
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
22/08/2012 - 11:12 | Warnen spam
Am 22.08.2012 10:47, schrieb Boris Kirkorowicz:

ich wundere mich gerade über die großen Preisunterschiede zwischen SAS-
und SATA-Platten und frage mich: was ist in der Praxis der Unterschied,
der einen 4- bis 5-fach höheren Preis von SAS-Platten gegenüber
vergleichbarer SATA-Modelle rechtfertigt? Da muss es ja zàhlbare
Vorteile geben, sonst würde sich das am Markt nicht so stabil etablieren
-was ist es?



In erster Linie wird SAS im Serverbereich eingesetzt - und entsprechend
sind halt auch die Laufwerke ausgelegt. Auch ist SCSI in diesem Bereich
halt traditionell der übliche Schnittstellenstandard - SATA wird da
einfach kaum eingesetzt.

Beispiele: Seagate Cheetah mit 300 GB und 15000 U/min oder Hitachi
Ultrastar mit 600 GB und ebenfalls 15000 U/min - die gibt es schlicht
nur mit SAS.

Des weiteren spielt der Preis im Serverbereich nicht unbedingt die
wichtigste Rolle. Nicht überall will man möglichst billig viele TB
Kapazitàt (weil die auch irgendwo gesichert werden müssen), sondern vor
Allem gute Performance. Ob da nun 1 TB 30 EUR, 50 EUR oder 100 EUR
kostet (auch mit SAS gibt es 3 TB-Platten für ca. 300 EUR), ist da nicht
mehr so wichtig.



Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen