Forums Neueste Beiträge
 

Sat Reflektor

13/06/2016 - 20:32 von Michael S | Report spam
Hi Leute,
ich habe die Nase voll auf fremden ehemals Wiesengrundstücken Bàume zu
fàllen, damit ich weiterhin Sat-Empfang per Astra habe.
Uns gehört ein Grundstück auf der anderen Talseite, ca. 150m entfernt in
westlicher Richtung. Mir spukt schon lànger im Kopf herum, dort einen
Reflektor aufzustellen und vom Haus aus eine Sat-Schüssel drauf
auszurichten.

Zwei grundsàtzliche Ideen habe ich dazu schon:
1.
Ich baue eine plane Flàche mit Alu-Blech und ca. 1-2m Durchmesser dort
auf. Die Schüssel am Haus richte ich per Laser darauf aus und justiere
das plane Schild so, dass ich Sat-Empfang habe.

2.
Ich kaufe noch zwei 1m-Sat-Schüsseln und schraube beide an einen Mast
auf unserem Grundstück. Die beiden Brennpunkte verbinde ich mit einem
Hohlleiter. Eine der Schüsseln richte ich auf den Satelliten aus, die
andere auf die Sat-Schüssel am Haus.

Was meint Ihr? Ist das grundsàtzlich machbar? Insbesondere bei Variante
2 habe ich Sorgen, dass sich die Polarisationen mischen und sich dadurch
die Kanàle gegenseitig stören.

Mit was für zusàtzlichen Dàmpfungen muss ich rechnen?

Alternativ könnte ich natürlich auch insgesamt 600m Koaxkabel verlegen,
was wohl die teuerste Variante sein dürfte.

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan
13/06/2016 - 20:41 | Warnen spam
Am 13.06.2016 um 20:32 schrieb Michael S:
Hi Leute,
ich habe die Nase voll auf fremden ehemals Wiesengrundstücken Bàume zu
fàllen, damit ich weiterhin Sat-Empfang per Astra habe.



Stichwort "Richtfunkschneise" ;-)

Uns gehört ein Grundstück auf der anderen Talseite, ca. 150m entfernt in
westlicher Richtung. Mir spukt schon lànger im Kopf herum, dort einen
Reflektor aufzustellen und vom Haus aus eine Sat-Schüssel drauf
auszurichten.



Klingt gar nicht mal so schlecht

Zwei grundsàtzliche Ideen habe ich dazu schon:
1.
Ich baue eine plane Flàche mit Alu-Blech und ca. 1-2m Durchmesser dort
auf. Die Schüssel am Haus richte ich per Laser darauf aus und justiere
das plane Schild so, dass ich Sat-Empfang habe.



Das müsste man mal ausrechnen. Wie groß ist der Öffnungswinkel einer
Sat-Schüssel? Schàtze mal so 2 Grad. Sin(2°) ist 0.035. Das wàre dann
das Verhàltnis von Abstand zu Durchmesser des Reflektors. Also 150m *
0.035. Der Reflektor sollte also einen Durchmesser von ca. 5m haben.

2.
Ich kaufe noch zwei 1m-Sat-Schüsseln und schraube beide an einen Mast
auf unserem Grundstück. Die beiden Brennpunkte verbinde ich mit einem
Hohlleiter. Eine der Schüsseln richte ich auf den Satelliten aus, die
andere auf die Sat-Schüssel am Haus.



Glaub nicht, dass das reicht. Man könnte das Signal aber verstàrken.
Also Sat-Schüssel 1 mit Polarisationsweiche, zwei Verstàrker, zweite
Polarisationsweiche und dann mit der zweiten Schüssel senden...

Mir gefàllt das mit dem 20m2 Reflektor besser ;-)

Alternativ könnte ich natürlich auch insgesamt 600m Koaxkabel verlegen,
was wohl die teuerste Variante sein dürfte.



Geht nicht, die Dàmpfung des Kabels ist zu hoch.

Gruß

Stefan

Ähnliche fragen