Sättigungsgrenze von Solarzellen

15/07/2011 - 05:44 von Thomas Heger | Report spam
Hi NG

folgendes Problem:
da Blech viel billiger ist als Solarzellen dachte ich mir, man nimmt
alte Satellitenschüsseln, malt sie silbern an und hàngt statt einem LNB
eine Solarzelle in den Focus und peilt die Sonne und nicht einen
Satelliten an. (Man müßte die Schüssel dann nachführen - oder man nimmt
einen Streifen Solarzelle entlang der Bahn des Sonnenabbildes)
Jetzt kann ich mir vorstellen, daß Silizium irgendwo Sàttigungsgrenzen
hat, finde aber nichts über maximale Strahlung auf Solarzellen.

Weiß da jemand was?

Grüße
TH
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
15/07/2011 - 07:29 | Warnen spam
"Thomas Heger" schrieb im Newsbeitrag
news:

folgendes Problem:
da Blech viel billiger ist als Solarzellen dachte ich mir, man nimmt alte
Satellitenschüsseln, malt sie silbern an und hàngt statt einem LNB eine
Solarzelle in den Focus und peilt die Sonne und nicht einen Satelliten an.
(Man müßte die Schüssel dann nachführen - oder man nimmt einen Streifen
Solarzelle entlang der Bahn des Sonnenabbildes)
Jetzt kann ich mir vorstellen, daß Silizium irgendwo Sàttigungsgrenzen
hat, finde aber nichts über maximale Strahlung auf Solarzellen.

Weiß da jemand was?



Hi,
das Problem ist die Wàrme, ist schließlich nur Silizium, da gelten dieselben
Regeln wie bei Transistoren. Oder PC-CPUs :-) je Wàrmer, desto
ineffizienter. Und bei "konzentriertem" Licht gibts deutlich mehr Wàrme.
Kommerzielle Solarzellen sind alle optimiert auf "einfache Sonne",
senkrecht, bei klarem Himmel. Dabei wird es denen schon warm genug. Halte
die Temp deutlich unter 60°, wenns geht. In Deinem Fall wàre eine
Wasserkühlung nötig. Was der Effizienz schadet.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen