SBS hinter wechselnder IP

24/04/2010 - 12:22 von Jörg Maier | Report spam
Hallo,

dass es sinnvoll ist, einen SBS E-Mails direkt annehmen zu lassen
statt zu POPen, dass er von außen über remote.domain.tld erreichbar
sein sollte, und dass von außen autodiscover.domain.tld funktionieren
sollte, dürfte hier Konsens sein.

Nun habe ich einige Kunden in DSL-freien Zonen, wo aber Kabel-Internet
geht. Andere liebàugeln mit VDSL.

Insofern ist das Merkmal "Feste IP" leider nicht immer zu passenden
Preisen möglich.

Wir nutzen manchmal (neben dem berühmten DynDNS.org) die Anbieter
ZoneEdit.com und changeIP.com. Der Markt ist leider unübersichtlich,
es gibt viele Listen von Firmen im Web, die lange nicht mehr aktiv
sind.

Ich habe immer Bauchschmerzen mit wechselnden IPs - wenn der
DSL-Anschluss ausfàllt und ein fremder Mailserver die alte IP bekommt,
gehen Mails als unzustellbar zurück.

Jetzt sind wir auf www.DynAccess.de gestoßen.

Die Mischung aus aktiver Überwachung der Erreichbarkeit und ggf.
Umschalten auf einen Backup-MX bei Nichterreichbarkeit scheint gut zum
kleinen Kunden mit SBS zu passen; ich finde sie so nicht bei den
internationalen Anbietern. Auch die anderen Features passen gut in
dieses Segment (Anschlussüberwachung von extern, SMS an Admin usw.).

Der Client für den SBS, der die IP dem DynDNS-Provider meldet, scheint
ganz ordentlich - Ausgangspunkt für meine Suche nach einem neuen
Anbieter waren Probleme mit dem bisher verwendeten Client unter 2008
R2. Diese Clientsoftware ist oft Mist oder kann nicht nicht mal als
Dienst laufen

Jetzt meine Fragen: Hat jemand Erfahrung mit DynAccess? Und gibt es
positive Erfahrungen mit anderen Anbietern bzw. Alternativvorschlàge?
Vor allem würden mich andere (gerne deutsche) Anbieter mit àhnlichen
Leistungen interessieren!
Viele Grüße,
Jörg Maier
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Sommer [MVP EBS]
25/04/2010 - 00:18 | Warnen spam
Hi Jörg,

dass es sinnvoll ist, einen SBS E-Mails direkt annehmen zu lassen
statt zu POPen, dass er von außen über remote.domain.tld erreichbar
sein sollte, und dass von außen autodiscover.domain.tld funktionieren
sollte, dürfte hier Konsens sein.




autodiscover.firma.tld ist nicht zwingend notwendig, da dafür teure SAN Zertifikate
notwendig sind favorisiere ich für autodiscover die DNS SRV Record Methode:
http://ebsfaq.com/Exchange2007/HubC...fault.aspx

Nun habe ich einige Kunden in DSL-freien Zonen, wo aber Kabel-Internet
geht. Andere liebàugeln mit VDSL.

Insofern ist das Merkmal "Feste IP" leider nicht immer zu passenden
Preisen möglich.



Zumindest für VDSL ist das nicht zutreffend:
http://trinitycomputer.de/Leistunge...fault.aspx

Ich habe immer Bauchschmerzen mit wechselnden IPs - wenn der
DSL-Anschluss ausfàllt und ein fremder Mailserver die alte IP bekommt,
gehen Mails als unzustellbar zurück.




Wir haben das jahrelang bei diversen Kunden gemacht, bei einigen wenigen
làuft das immer noch so und wir haben noch nie Beschwerden über nicht angekommene
Mails gehabt die sich auch nur im Ansatz auf die dynamische IP hàtten zurückführen
lassen können.

Oliver Sommer | MVP Essential Business Server
Small Business Specialist Partner Area Lead | SBSC PAL | Managed Hosting
http://3can.de
EBS und SBS Webcasts unter:
http://www.microsoft.com/germany/te...p;SpeakerE

Ähnliche fragen