SBS2008 Exchangedienste starten nicht automatisch

30/06/2009 - 18:41 von Jan Glatte | Report spam
Hallo NG,

wir haben beim SBS 2008 ein Phànomen mit den Exchangediensten
Informationsspeicher und Systemaufsicht.

Nach Neustart den Servers werden diese nicht automatisch gestartet, obwohl
auf automatisch gesetzt. Der Informationsspeicher startet manchmal, hingegen
die Systemaufsicht nie. Ein Fehler im Eventlog, etwa das ein Dienst nicht
gestartet werden konnte, gib es nicht.

Über die Dienste lassen sich beider aber ohne Probleme starten.

Wir haben den SBS schon mehrfach neu aufgesetzt, das Verhalten bleibt immer
das gleiche.

Leider habe ich keine Idee mehr und google brachte auch nichts brauchbares.
Vielleicht hat hier noch jemand einen Vorschlag, woran es liegen könnte.

Danke & VG
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel Fisch
30/06/2009 - 22:30 | Warnen spam
Am Tue, 30 Jun 2009 18:41:27 +0200, "Jan Glatte"
schrieb:

wir haben beim SBS 2008 ein Phànomen mit den Exchangediensten
Informationsspeicher und Systemaufsicht.

Nach Neustart den Servers werden diese nicht automatisch gestartet, obwohl
auf automatisch gesetzt. Der Informationsspeicher startet manchmal, hingegen
die Systemaufsicht nie. Ein Fehler im Eventlog, etwa das ein Dienst nicht
gestartet werden konnte, gib es nicht.

Über die Dienste lassen sich beider aber ohne Probleme starten.

Wir haben den SBS schon mehrfach neu aufgesetzt, das Verhalten bleibt immer
das gleiche.

Leider habe ich keine Idee mehr und google brachte auch nichts brauchbares.
Vielleicht hat hier noch jemand einen Vorschlag, woran es liegen könnte.



Das Phànomen eines manchmal nicht startenden Informationsspeichers
habe ich auch auf drei SBS 2008. Meine Vermutung - recht schwache
Festplattensysteme (nur zwei RAID1-SATA-HDD).

Für diese Server (jeweils nur zwei bis drei User, keine Datenbank,
aber echte Markenserver und viel RAM) reicht die Ausstattung, aber ich
vermute, beim Serverstart gibt es manchmal Timeout-Probleme.

Da ich das Phànomen nicht wichtig genug fand, um deswegen viel Geld
für schnellere Hardware auszugeben oder viel Zeit/Geld in die
Fehlersuche zu investieren, habe ich ein Script in der Scriptsprache
AutoIT geschrieben, welches den Start des Dienstes ggf. nachzieht.

Dem Protokoll ist zu entnemen, dass der Dienste etwa bei jedem fünften
Serverstart nicht von selbst startet, sondern durch mein Script. Das
Script wartet 30 Sekunden und löst dann den Dienststart aus - bislang
jedes mal erfolgreich und ohne weitere Probleme.

Ach ja - das Script wird per geplante Tast beim Rechnerstart
ausgeführt, Protokoll wird in eine Textdatei geschrieben:

#include "ServiceControl.au3"

Sleep(300000)

$logdateihandle = FileOpen("servicekontrolle.log", 1)

FileWriteLine($logdateihandle, "Servicekontrolle:
"&@YEAR&"-"&@MON&"-"&@MDAY&" - "&@HOUR&":"&@MIN&":"&@SEC)

If _ServiceExists("", "MSExchangeIS") Then
FileWriteLine($logdateihandle, "MSExchangeIS existiert.")
If _ServiceRunning("", "MSExchangeIS") Then
FileWriteLine($logdateihandle, "MSExchangeIS làuft, alles in
Ordnung!")
Else
FileWriteLine($logdateihandle, "MSExchangeIS làuft nicht, er
wird gestartet!")
Do
If _StartService("", "MSExchangeIS") =1 Then
FileWriteLine($logdateihandle, "MSExchangeIS ist
gestartet.")
EndIf
Until _ServiceRunning("", "MSExchangeIS") = 1
EndIf
Else
MsgBox(4096,'debug:' , 'MSExchangeIS existiert gar nicht!') ;###
Debug MSGBOX
FileWriteLine($logdateihandle, "MSExchangeIS existiert gar nicht!")
EndIf

FileClose($logdateihandle)
Viele Grüße,
Daniel Fisch

Ähnliche fragen