Scanner -- die Software machts, oder? (SOHO)

15/01/2008 - 15:42 von spamfalle | Report spam
Ahoi!
Wenn möglich, hàtte ich gerne einfach eine Einschàtzung.


Ich bin interessiert mir einen Scanner zu kaufen. Möglicherweise auch
gebraucht. Was die Bedienung angeht bin ich ein DAU. Einstellungen für
Farbzeugs und so machen mich nur durcheinander. Ich habe gerade einmal
durch Wiederholungen der Argumente gelernt und realisiert, dass
'dpi'-Angaben nicht alleine auf eine Druckqualitàt schließen lassen.

Mir wàre so eine flache Flunder am liebsten, die ich im Regal stehen
habe und bei Bedarf fix anschließe. Und ebenso soll die Software sein.
Öffnen, scannen, Scan sieht aus wie das Foto -- gut ist. Vielleicht ein
Stück Papier.

Jetzt gab und gibt es in dieser Newsgroup immer und immer wieder neue
Diskussionen zu 'Scanner funktioniert (nicht)', 'Welcher Scanner...'
etc. pp. Letztlich bringt mir das tollste Geràt nix wenn ich nichts
heraus bekomme, oder? VueScan gefàllt mir von der Bedienung her nicht.
Photoshop Elements ist jetzt erst als UB angekündigt; würde ich auch
nehmen. Ich will eine Software die nativ unter 10.4/10.5 làuft/laufen
wird.

Liege ich mit folgenden Einschàtzungen richtig?

* Für User wie mich ist die Software relevant [ ]
* Silverfast SE ist ganz ordentlich [ ] / empfehlenswert [ ]
* Canoscan ist immer noch ein Grauen [ ]
* ein Epson Prefect hat ganz gute Software [ ]

* Clemens du bist komplett auf dem Holzweg und hast nicht richtig
recherchiert, Supportanfragen werden an anderer Stelle gestellt [ ]


ClemiSan
 

Lesen sie die antworten

#1 tonne
15/01/2008 - 16:06 | Warnen spam
Clemens Beier wrote:

[...]
* Canoscan ist immer noch ein Grauen [ ]



Die Software, ja - das scheint ein Java-Programm von auf Windows
spezialisierten Progammierern zu sein. Die Hardware scheint ganz
ordentlich zu sein, jedenfalls für gelegentlichen Einsatz.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf den Lide 20:

Ein Canonscan Lide 20 reicht für deine Anforderungen dicke. Fotos auf
den Scanner legen, "Scan" in der Toolbox anklicken, der Scanner tastet
alles ab, die Software erkennt weitgehend zuverlàssig die Fotos und
trennt sie in einzelne Dateien, die Farbkorrektur ist nicht perfekt,
aber brauchbar. Gibt man als Ziel iPhoto an, landen die Bilder gleich
als Import dort.

Wer mehr will kann in den erweiterten Optionen detailliert festlegen,
wie die Farben korrigiert werden, welcher Ausschnitt gescant werden
soll, etc.

Die flachen LED-Scanner haben kaum Tiefenschàrfe. Aber: Liegen Fotos und
Papiere plan auf braucht man das nicht. Objekte fotografiert man. Bücher
sind öfters mal ein Problem.

Texterkennung? Keine Ahnung.
Plugin für Photoshop Elements? Keine Ahnung.

Ingo.

Ähnliche fragen