Scanner will nicht mehr :(

12/01/2014 - 10:40 von Lutz E. Cerning | Report spam
Hallo allerseits,

von heute auf morgen (bin mir jedenfalls keiner Schuld bewusst) will mein
Canon MG5350 nur noch drucken, nicht mehr scannen ("keine Geràte gefunden").
Boote ich mein WIN7 geht alles.

Das einzige was neu ist, ist eine dazugekommene, neu formatierte (btw: kann
es sein, dass die ext4 nicht kann?) USB-Festplatte zur Datensicherung
(Toshiba).

Mir fàllt gerade auf, dass auch die Leerzeichen und Pfeiltasten meiner
Tastaur langsamer vorwàrts gehen als vorher (obwohl schon in den
Einstellungen nachjustiert). Neu gebootet ist schon...

lspci -vvv zeigt mir drei bemerkenswerte (oder auch nicht - bin Voll-Newbie)
Sachen in der jeweils letzten Zeile:

00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 2nd Generation Core Processor Family
DRAM Controller (rev 09)
Subsystem: ASUSTeK Computer Inc. P8P67 Deluxe Motherboard
Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr-
Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B+ ParErr- DEVSEL=fast >TAbort-
<TAbort- <MAbort+ >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0
Capabilities: <access denied>

UND

00:1c.7 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev b5) (prog-if 01
[Subtractive decode])
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr-
Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort-
<TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0, Cache Line Size: 64 bytes
Bus: primary, secondary, subordinate, sec-latency=0
I/O behind bridge: 0000c000-0000cfff
Memory behind bridge: fe400000-fe4fffff
Prefetchable memory behind bridge: 00000000fff00000-00000000000fffff
Secondary status: 66MHz- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort-
<TAbort- <MAbort+ <SERR- <PERR-
BridgeCtl: Parity- SERR- NoISA- VGA- MAbort- >Reset- FastB2B-
PriDiscTmr- SecDiscTmr- DiscTmrStat- DiscTmrSERREn-
Capabilities: <access denied>

UND

06:00.0 PCI bridge: ASMedia Technology Inc. ASM1083/1085 PCIe to PCI Bridge
(rev 01) (prog-if 01 [Subtractive decode])
Control: I/O+ Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr-
Stepping- SERR- FastB2B- DisINTx-
Status: Cap+ 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort-
<TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR- INTx-
Latency: 0, Cache Line Size: 64 bytes
Bus: primary, secondary, subordinate, sec-latency2
I/O behind bridge: 0000c000-0000cfff
Memory behind bridge: fe400000-fe4fffff
Prefetchable memory behind bridge: 00000000fff00000-00000000000fffff
Secondary status: 66MHz+ FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort-
<TAbort- <MAbort+ <SERR- <PERR-
BridgeCtl: Parity- SERR- NoISA- VGA- MAbort- >Reset- FastB2B-
PriDiscTmr- SecDiscTmr- DiscTmrStat- DiscTmrSERREn-
Capabilities: <access denied>

Hat das was damit zu tun?
Wo kann ich ansetzen zu suchen was da los ist?

Viele Grüße von Lutze Cerning...
... aus +52°38'47.28", +13°32'59.46" ...
LinuxMint 15 (olivia), 3.6.3, 3.8.0-35-generic
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
12/01/2014 - 11:14 | Warnen spam
Hallo, Lutz,

Du meintest am 12.01.14:

[...]

Das einzige was neu ist, ist eine dazugekommene, neu formatierte
(btw: kann es sein, dass die ext4 nicht kann?) USB-Festplatte zur
Datensicherung (Toshiba).



"USB-Festplatte" bedeutet fürs Betriebssystem vor allem einen USB-SATA-
Adapter. Was für eine Festplatte damit versorgt wird, ist nachrangig.

Es gibt u.a. immer noch derartige Adapter, die nur max. 2 TByte
verarbeiten können (90-mm-Platten im externen Gehàuse und USB-Adapter
dürften derzeit diese Grenze nicht erreichen). Warum sollte der Adapter
Deines Geràts keine Macken haben?

Am Rande: der Test sollte simpel sein.
(notfalls von Live-CD)
a) booten ohne USB-Platte, Drucker testen
b) booten mit USB-Platte, Drucker testen


Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen