Forums Neueste Beiträge
 

scannerzugriff für Gruppe saned mit udev freigeben

09/08/2010 - 13:04 von Uwe Bosse | Report spam
Hallo,
ich arbeite mit ubuntu lucid lynx und möchte den Scanner fürs Netzwerk
freigeben.
Als lokaler Benutzer kann ich ihn ansprechen. Alles gut!
Dann habe ich den saned gestartet.
Wenn saned mit Root-Rechten làuft, dann funktioniert alles. Also stimmt mal
die Netzwerk-Konfiguration für Client und Server.
Wenn saned als User saned làuft, dann funktioniert der Zugriff nicht.

Dann habe ich geckeckt, welche Rechte das Scan-Device hat
(/dev/bus/usb/001/005): root.root rw-rw-r--
Ändere ich die Gruppe dieses Devices auf saned (der Gruppe der der User
saned angehört), dann ist wieder alles in Ordnung. Ich kann übers Netzwerk
scannen.

Das wàre also die Lösung. Nur wird die Device-Datei jedes mal per udev neu
erstellt. Also muss ich eine udev-Regel einfügen. Blöderweise kann ich mich
nicht darauf verlassen, dass das Device immer unter /dev/bus/usb/001/005 zu
finden ist, es kann auch 006 oder sonstwas sein.

Wie also formuliere ich die Udev-Regel, damit es immer klappt?
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
09/08/2010 - 14:01 | Warnen spam
Uwe Bosse wrote:

Hallo,
ich arbeite mit ubuntu lucid lynx und möchte den Scanner fürs Netzwerk
freigeben.
Als lokaler Benutzer kann ich ihn ansprechen. Alles gut!
Dann habe ich den saned gestartet.
Wenn saned mit Root-Rechten làuft, dann funktioniert alles. Also
stimmt mal die Netzwerk-Konfiguration für Client und Server.
Wenn saned als User saned làuft, dann funktioniert der Zugriff nicht.

Dann habe ich geckeckt, welche Rechte das Scan-Device hat
(/dev/bus/usb/001/005): root.root rw-rw-r--
Ändere ich die Gruppe dieses Devices auf saned (der Gruppe der der
User saned angehört), dann ist wieder alles in Ordnung. Ich kann übers
Netzwerk scannen.

Das wàre also die Lösung. Nur wird die Device-Datei jedes mal per udev
neu erstellt. Also muss ich eine udev-Regel einfügen. Blöderweise kann
ich mich nicht darauf verlassen, dass das Device immer unter
/dev/bus/usb/001/005 zu finden ist, es kann auch 006 oder sonstwas
sein.

Wie also formuliere ich die Udev-Regel, damit es immer klappt?



Ich würde die entsprechende Zeile aus der /lib/udev/rules.d/40-
libsane.rules in eine neue rules-Datei unter /etc/udec/rules.d/ kopieren
und um eine Zuweisung GROUP="saned" (mit Komma abgetrennt) erweitern.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen