Schade, aber das war Linux

25/01/2008 - 10:23 von urgs | Report spam
So, ich habe auch Kubuntu ausprobiert. Settings für den Bildschirm
lassen sich zwar einstellen, werden aber vom System nicht angenommen.

Übt das nochmal und sagt Bescheid, wenn Linux soweit ist, daß man sich
sogar das Grafik-Subsystem einstellen kann.

Ich werde mich jetzt wieder mit Windows befassen und gleich mal
losziehen, um mir eine 64-Bit-Version von Windows zu kaufen. Unter
Windows kann ich sogar Festfrequenzmonitore laufen lassen. Sollte
Linux irgendwann in der Lage sein, per Yast vorgegebene Einstellungen
tatsàchlich zu speichern, wàre ich eventuell geneigt, es noch einmal
mit Linux zu versuchen. Aber zur Zeit ist das nicht der Fall, und ich
möchte mich endlich wieder anderen Dingen zuwenden, die nicht auf eine
ewige Reparatur des Computers hinauslaufen.

Viele Grüße, Kralle
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian Kaps
25/01/2008 - 10:43 | Warnen spam
Franz Krallenwetzer schrieb:

Sollte Linux irgendwann in der Lage sein, per Yast vorgegebene
Einstellungen



Wenn Du unter Kubuntu irgendwelche Einstellungen mit Yast vornimmst,
darfst Du Dich nicht wundern, wenn diese nicht übernommen werden ;-)
Viel Spaß mit Windows!

Ciao, Sebastian

Ähnliche fragen