Schaltbild Geigerzähler/Dosimeter RKSB-104

18/03/2011 - 16:07 von nirwa | Report spam
Nein, ich hab mich nicht in Panik auf den letzten Geigerzàhler beim
Blauen Claus gestürzt. Aber die vielen Mikrosieverts in den
Nachrichtenmedien haben mich daran erinnert dass ich mich immer schon
mal mit der (strahlenden) Materie auseinandersetzen wollte.

In meinem Keller verstaubte ein jahrzehntealtes Plastikkàstchen namens
RKSB-104 Radiometer/Dosimeter mit kyrillischer Beschriftung. Im
Beipack eine kyrillische Anleitung (Übersetzung hab ich aus dem Web)
und sogar ein Schaltbild: http://ftp.nuclear.free.fr/RKSB104/cxema.jpg

Nun zàhlt das Ding zwar brav die Gamma- und Beta-Einschlàge in einem
per DIL-Schalter eingestellten Zeitraum, aber ich würde es gerne
knacken bzw prasseln hören. Einstweilen wàre ich auch mit piepsen
zufrieden. Das Geràt hat einen eingebauten Piepser, der am Ende der
Zàhlperiode piept, den könnte ich evtl. zum Zàhlimpuls-Signageber
umfunktionieren. In der Schaltung kann ich ihn allerdings nicht
entdecken, was ich zuerst dafür hielt ist wohl ein Schwingquarz.
Alternativ könnte ich vielleicht auch einen externen Lautprecher
anschließen, an Pin 1 des Steckers sollte ein hörbares Signal
anliegen. Oder verfàlsche ich damit das Messergebnis?

Hier noch ein paar interessante Links zum Testen von Geigerzàhlern mit
hausgemachten Röntgenstrahlen:

http://www.youtube.com/watch?v=af8wnm2eGWw

http://www.youtube.com/watch?v=dpbd2Trro10

Gruss,
Dieter
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
18/03/2011 - 16:27 | Warnen spam
nirwa wrote:

Nein, ich hab mich nicht in Panik auf den letzten Geigerzàhler beim
Blauen Claus gestürzt. Aber die vielen Mikrosieverts in den
Nachrichtenmedien haben mich daran erinnert dass ich mich immer schon
mal mit der (strahlenden) Materie auseinandersetzen wollte.

In meinem Keller verstaubte ein jahrzehntealtes Plastikkàstchen namens
RKSB-104 Radiometer/Dosimeter mit kyrillischer Beschriftung. Im
Beipack eine kyrillische Anleitung (Übersetzung hab ich aus dem Web)
und sogar ein Schaltbild: http://ftp.nuclear.free.fr/RKSB104/cxema.jpg

Nun zàhlt das Ding zwar brav die Gamma- und Beta-Einschlàge in einem
per DIL-Schalter eingestellten Zeitraum, aber ich würde es gerne
knacken bzw prasseln hören. Einstweilen wàre ich auch mit piepsen
zufrieden. Das Geràt hat einen eingebauten Piepser, der am Ende der
Zàhlperiode piept, den könnte ich evtl. zum Zàhlimpuls-Signageber
umfunktionieren. In der Schaltung kann ich ihn allerdings nicht
entdecken, was ich zuerst dafür hielt ist wohl ein Schwingquarz.
Alternativ könnte ich vielleicht auch einen externen Lautprecher
anschließen, an Pin 1 des Steckers sollte ein hörbares Signal
anliegen. Oder verfàlsche ich damit das Messergebnis?



Der Piepser ist an Pin 11 des ICs D6 angeschlossen (Gate 6.3). Wenn du Angst
vor der Verfàlschung des Signals hast, nimm doch das gepufferte vom Pin 4
(Gate 6.4) des ICs D6. Ist wohl getriggert, aber du kannst irgendein Gate
aus der Schublade als Puffer, dahinter irgendetwas um die Pulse zu
verlàngern (Monoflop oder ein RC oder...), dahinter ein Piezo und schon hast
du einen Nuklearpfurzer.

Waldemar

My jsme Borgové. Sklopte štíty a vzdejte se. Odpor je marný.

Ähnliche fragen