Schalter/Taster nachschmieren

04/09/2008 - 10:18 von Udo Piechottka | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit Tastern der Fa. gira.

Fast alles eingebauten Serientaster sind sich einig, nach einer gewissen
Betriebszeit, die jetzt bei ca. 4 Jahren liegt, mechanisch zu klemmen
und "hàngenzubleiben", d.h. die gesamte Schaltflàche kehrt trotz
ausreichender Federspannung nicht in die Ruhelage zurück.

Ein "Tröpfchen Öl" kann hier sicher Abhilfe bringen, allerdings sollte
es sowohl für den Kunststoff als auch für den Kontakt geeignet sein.

Irgendwelche Tipps? Die Schalterserie ist natürlich inzwischen ausgestorben.

Gruss Udo
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Müller
04/09/2008 - 11:31 | Warnen spam
Udo Piechottka schrieb:

Ein "Tröpfchen Öl" kann hier sicher Abhilfe bringen,



meist nicht lang, weil das Zeug den Dreck anzieht wie der Mist die
Fliegen. Dann geht's hinterher noch schlechter als vorher. Manche Öle
verharzen auch noch und bilden dann eher eine teeràhnliche Pampe, die
dir sicher nicht helfen wird. Trockenschmierstoff wàre wohl besser.
Wenn's elektrisch gut abgekoppelt ist, Graphit oder Molybdànsulfid.
Wenn's denn wirklich flüssig sein soll, wàre vielleicht noch Silikonöl
eine Möglichkeit, weil das den Dreck nicht gar so anzieht.

allerdings sollte
es sowohl für den Kunststoff als auch für den Kontakt geeignet sein.



Den Kontakt selbst schmieren? Ob das ein guter Rat ist, wage ich zu
bezweifeln. Der sollte möglichst schon trocken bleiben.

Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de

Ähnliche fragen