Schaltung funktioniert auf Steckbrett aber nicht gelötet...?

29/05/2010 - 22:19 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

nach mittlerweile mindestens 10 Versuchen frage ich doch mal nach...

Ich habe eine Logikschaltung auf Steckbrett aufgebaut. Unter anderem
enthàlt der Aufbau zwei Flip-Flops. Auf dem Steckbrett làuft alles wie
gewollt.

Da die Flip-Flops eingangsseitig das gleiche Datensignal bekommen habe
ich diese für den Einbau ins Gehàuse der Einfachkeit halber
aufeinandergelötet. Da es schon knapp zugang habe ich alle Beinchen
abgezwickt und an Metallflàche oberhalb der Beinchen gelötet
(DIL-Bausteine).

Kann es sein, dass es den Dingern durch das nahe Löten direkt am Gehàuse
schlicht zu heiß geworden ist... Kann ja wohl nicht sein, denn die
SMD-Bauweise lötet man ja auch direkt am Gehàuse...

Oszilloskop habe ich nicht und könnte ich auch nicht bedienen. So
langsam habe ich Lust den ganzen Murks zu entsorgen und neu aufzubauen.

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Willberg
29/05/2010 - 22:32 | Warnen spam
Am 29.05.2010 22:19, schrieb Manuel Reimer:

...

Da die Flip-Flops eingangsseitig das gleiche Datensignal bekommen habe
ich diese für den Einbau ins Gehàuse der Einfachkeit halber
aufeinandergelötet. Da es schon knapp zugang habe ich alle Beinchen
abgezwickt und an Metallflàche oberhalb der Beinchen gelötet
(DIL-Bausteine).

Kann es sein, dass es den Dingern durch das nahe Löten direkt am Gehàuse
schlicht zu heiß geworden ist...



Eigentlich nicht. Wie MaWin (glaube ich) mal anmerkte, tötet eher die
Lötzeit als die Löttemperatur.

So
langsam habe ich Lust den ganzen Murks zu entsorgen und neu aufzubauen.



Nun ja, wenn es Murks ist, ist das vielleicht nicht die schlechteste
Idee. Aber besser *nachdem* Du den Fehler gefunden hast ;-)

Falk
Milchbauern warnen vor Schweinezyklus: http://bit.ly/caNL21

Ähnliche fragen