Schiebeschalter vs. Kontaktspray

11/04/2013 - 17:59 von Stefan Heimers | Report spam
Ich habe Probleme mit einem portablen Kassettengeràt: Einige Schiebeschalter
haben enorme Kontaktprobleme. Die habe ich vor Jahren mit Kontaktspray
behandelt. Das hat màssig funktioniert, die Reste sind wohl nach langem
Stillstand zu einem festen Film verharzt.

Ich nehme die Schalter jetzt auseinander, reinige sie nochmals mit
Kontaktspray, wische aber die Reste mit Wattestàbchen weg.


Nun die Frage: Soll ich den Kontaktspray ganz entfernen, oder braucht es
einen ganz feinen Schutzfilm gegen Korrosion auf den Kontakten? Wie sind die
Kontakte im Neuzustand behandelt?

Das Geràt ist ein Sony TC-153SD (70er Jahre). Die Kontakte sind nicht
vergoldet, das Material ist mir unbekannt. Sie sind stellenweise, aber nicht
ganz, schwarz angelaufen. Deshalb vermute ich eine Legierung mit Silber.

Ich habe hier Kontakt 61 und WD-40. Im Datenblatt von Kontakt 61 heisst es,
bei kleinen Spannungen (unter 1 Volt) könne es Probleme geben. WD-40 hat in
Elektronikerkreisen keinen guten Ruf, ob zu recht weiss ich nicht.


Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Eric Brücklmeier
11/04/2013 - 18:07 | Warnen spam
Am 11.04.2013 17:59, schrieb Stefan Heimers:
Ich habe Probleme mit einem portablen Kassettengeràt: Einige Schiebeschalter
haben enorme Kontaktprobleme. Die habe ich vor Jahren mit Kontaktspray
behandelt. Das hat màssig funktioniert, die Reste sind wohl nach langem
Stillstand zu einem festen Film verharzt.



erst Kontakt 60 und dann Kontakt WL rein!

Ähnliche fragen