Forums Neueste Beiträge
 

Schiozophren: One-World mit angebauter Konkurrenz

03/07/2008 - 01:40 von Daniel AJ Sokolov | Report spam
Gestern hatte ich Einiges zu erledigen. Unter anderem etwas wegen UPC
und den Tausch einer defekten One-USIM.

Zunàchst bin ich in einen Shop mit UPC-Fahne gegangen. Wo mich eine
junge Dame begrüßt und dann an ihren Chef verwiesen hat. (Es stellt sich
heraus, dass sie zwar neue Vertràge für UPC und diverse
Mobilfunkanbieter verchecken, aber in meinem Fall nicht weiterhelfen
konnten/wollten.)

Anschließend bin ich in eine Parfumerie gegenüber und dann in die One
World am Eck gehirscht. Zu meinem Erstaunen begrüßte mich dort exakt
dieselbe Frau, die mich wenige Minuten zuvor schon im
UPC-T-Mobile-etc.-Shop begrüßt hatte.

Offenbar teilt sich die Franchise-One-World das Personal und vermutlich
auch die Eigentümer mit dem Konkurrenzshop im selben Hàuserblock. Aus
betriebswirtschaftlicher Sicht des Unternehmers vielleicht nicht dumm.
Aber mich wundert, dass One da mitspielt. Da stehen dieselben Verkàufer
denselben Kunden gegenüber und verkaufen sich einmal als One-Vertreter
und das andere Mal preisen sie einem die Konkurrenzangebote an.
Glaubwürdigkeit gleich Null.

Übrigens: Obwohl ich einfach nur eine defekte SIM tauschen wollte, wurde
ich stark dazu gedràngt, mir gleich New One Gutschriften für alle meine
One-Vertràge zu sichern. Da winkt wohl eine fette Provision. Dass ich
damit eine Vertragsbindung für weitere zwei Jahre (!) eingehe, wurde mir
erst auf Nachfrage zur Kenntnis gebracht. Leider war auch die Auskunft
über die Gutschriften nicht ganz korrekt, für einen meiner drei Vertràge
würde ich statt der versprochenen 90 Euro in Wahrheit Null Euro
bekommen. Naja.

MfG
Daniel AJ

My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Dvorak
05/07/2008 - 16:16 | Warnen spam
Daniel AJ Sokolov wrote:
Offenbar teilt sich die Franchise-One-World das Personal und vermutlich
auch die Eigentümer mit dem Konkurrenzshop im selben Hàuserblock.
Glaubwürdigkeit gleich Null.



Na, ist das wirklich so besonders? Ein verkaeufer hat nunmal
das primaere interesse etwas zu verkaufen. Und nicht das (primaere)
interesse einen kunden (im sinne kundeninteresse) zu beraten.

Mich wundert da viel mehr die naivitaet (oder "gutglaeubigkeit"?)
die viele (potentielle) kunden aufweisen...

Übrigens: Obwohl ich einfach nur eine defekte SIM tauschen wollte, wurde
ich stark dazu gedràngt, mir gleich New One Gutschriften für alle meine
One-Vertràge zu sichern.



Als ich vor einigen tagen auf einem postamt war um einen
hinterlegten RSA-brief abzuholen, wurden mir auch allerlei zusatzangebote
wie lotterie-scheine (? - weiss es nicht mehr genau) angeboten. Kam mir
irgendwie komisch vor, fast schon amuesant-komisch.

Generell ist es halt schon sinnvoll, zu wissen was man will. Und
auch diese binsenweisheit ist nun wirklich nichts neues...

Da winkt wohl eine fette Provision.



Keiler eben. Interessant ist es in solchen kontext nachzufragen
wie hoch denn die dahinterstehenden, motivierenden provisionen sind. Und
ob die wirklich so "fett" sind wie oefter angenommen wird.

Die meisten wollen das zwar nicht kund tun und schnappen bei
dieser frage ab, und die rhetorisch etwas trainierten lenken ab, aber
jene wenige die es tun, nennen (meiner meinung) eher geringe betraege.
Meist sind es nur einige wenige euro pro abschluss (ob die angaben stimmen
sei mal dahingestellt).

WD

Ähnliche fragen