Schlechte Erkennungsleistung der CRM 4.0 Duplikaterkennung

22/06/2009 - 14:41 von Tobias Heep | Report spam
Hallo zusammen,

bereits seit über einem Jahr befindet sich in meinem Unternehmen CRM 4.0 im
Einsatz, bei dem die integrierte Duplikaterkennung ja eines der
herausragenden neuen Features ist.

Trotz korrekt definiert Duplikatregeln làsst die letztendliche
Erkennungsleistung eher zu wünschen übrig, speziell bei der Benutzung über
die Import-Schnittstelle (nur 20% der tatsàchlichen Dubletten werden
automatisch aufgefunden).

Ich vermute als Grund für diese eher schlechte Leistung die Tatsache dass
die Duplikaterkennung nur bei wirklich 100%-iger Übereinstimmung eines Feldes
od. bei einer teilweisen Übereinstimmung anschlàgt. Dabei besteht das größte
Problem wohl darin, dass z.B. bei Firmennamen eingegebene Tippfehler wie z.B.
ein zusàtzliches Leerzeichen oder falsch gesetzter Punkt schon nicht über die
Duplikaterkennung abgefangen werden können.

Da, soweit ich überblicken kann, hier auch nicht mit einem gesonderten
Workflow o.à. Abhilfe zu schaffen ist, die Frage an euch:

Wisst ihr wie ich die Leistung der Duplikaterkennung auf ein brauchbares
Niveau bringen kann? Ist eventuell sogar Zusatzsoftware nötig?

Vielen Dank im Voraus & beste Grüße,
Tobias
 

Lesen sie die antworten

#1 UnTo
23/06/2009 - 09:55 | Warnen spam
On 22 Jun., 14:41, Tobias Heep wrote:
Hallo zusammen,

bereits seit über einem Jahr befindet sich in meinem Unternehmen CRM 4.0 im
Einsatz, bei dem die integrierte Duplikaterkennung ja eines der
herausragenden neuen Features ist.

Trotz korrekt definiert Duplikatregeln làsst die letztendliche
Erkennungsleistung eher zu wünschen übrig, speziell bei der Benutzung über
die Import-Schnittstelle (nur 20% der tatsàchlichen Dubletten werden
automatisch aufgefunden).

Ich vermute als Grund für diese eher schlechte Leistung die Tatsache dass
die Duplikaterkennung nur bei wirklich 100%-iger Übereinstimmung eines Feldes
od. bei einer teilweisen Übereinstimmung anschlàgt. Dabei besteht das größte
Problem wohl darin, dass z.B. bei Firmennamen eingegebene Tippfehler wie z.B.
ein zusàtzliches Leerzeichen oder falsch gesetzter Punkt schon nicht über die
Duplikaterkennung abgefangen werden können.

Da, soweit ich überblicken kann, hier auch nicht mit einem gesonderten
Workflow o.à. Abhilfe zu schaffen ist, die Frage an euch:

Wisst ihr wie ich die Leistung der Duplikaterkennung auf ein brauchbares
Niveau bringen kann? Ist eventuell sogar Zusatzsoftware nötig?

Vielen Dank im Voraus & beste Grüße,
Tobias



Hallo,

es ist tatsàchlich so, daß bei der Duplettenerkennung nur auf ganze
Strings oder Teilstrings reagiert werden kann. aber man könnte
sich ja mit ein paar relativ einfachen mitteln sogar eine einfache
phonetische Suche implementieren einenfach einen passenden
Algorythmus für dt. Namen suchen, dann mit PlugIn ein Dupletten-Feld
befüllen und das als Vergleichsfeld verwenden...

oder ganz nett wàre auch die Verwendung von SQL Analysis Services, da
muß man sich dann "nur" über die Rückführung der Information ins CRM
kümmern...

... erster Schritt wàre zu definieren was eine Duplette in eurem Sinn
überhaupt definiert ... wo der Schwellwert liegt etc...

Ansàtze gibt es da ein paar..
lg
UnTo

Ähnliche fragen