schlechte Komprimierung mit dd und bzip2

08/02/2008 - 17:59 von Andreas | Report spam
Hallo NG,

ich versuche mit dd, Images von meinen Partitionen des 10.1 Suse
Systems komprimiert zu erstellen, da ich diese auf CD brennen will. Ich
bekomme dabei eine sehr schlechte Kompression: die Größe der image Files
aller Partitionen wird 20 GB und mehr. Ich benutze bzip2 als Kompr.-Methode.
Ich
boote dazu mit der Knoppix 5.1 CD, mounte die Zielpartition, und setze
folgenden Befehl ab:

dd if=/dev/hdcx bsdk | bzip2 -c | split -b 700m - /media/hdc5/image.bz2

Ich habe auch | bzip2 -9 -c | probiert und | bzip2 -9 |. Mit | gzip -c |
anstelle von
bzip2 -c bekomme ich ebenfalls keine gute Kompression. Das Suse 10.1
System ist mit KDE Desktop installiert und besteht aus /, /home und swap
Partitionen, dazu noch eine /backup (hdc5) Partition, die die Zielpartition
des dd
Images sind. An Software habe ich vmware und Xp dazu installiert, die kernel
sources, gcc Compiler, sonst überhaupt keine Daten oder Software. 20 GB und
mehr ist doch ein bisschen viel? Was noch seltsam ist: die Dateien werden ja
in 700 MB Blöcke unterteilt: Beim ersten 700 MB Block steht als Dateityp im
Knoppix Konqueror noch "bzip2", bei den nachfogenden 700er Blöcken steht als
Dateityp unbekannt? Ist was an meiner dd syntax falsch?

Gruß und Danke im vorraus
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas
08/02/2008 - 18:15 | Warnen spam
Andreas wrote:
Hallo NG,

ich versuche mit dd, Images von meinen Partitionen des 10.1 Suse
Systems komprimiert zu erstellen, da ich diese auf CD brennen will.
Ich bekomme dabei eine sehr schlechte Kompression: die Größe der
image Files aller Partitionen wird 20 GB und mehr. Ich benutze bzip2
als Kompr.-Methode. Ich
boote dazu mit der Knoppix 5.1 CD, mounte die Zielpartition, und setze
folgenden Befehl ab:

dd if=/dev/hdcx bsdk | bzip2 -c | split -b 700m -
/media/hdc5/image.bz2
Ich habe auch | bzip2 -9 -c | probiert und | bzip2 -9 |. Mit | gzip
-c | anstelle von
bzip2 -c bekomme ich ebenfalls keine gute Kompression. Das Suse 10.1
System ist mit KDE Desktop installiert und besteht aus /, /home und
swap Partitionen, dazu noch eine /backup (hdc5) Partition, die die
Zielpartition des dd
Images sind. An Software habe ich vmware und Xp dazu installiert, die
kernel sources, gcc Compiler, sonst überhaupt keine Daten oder
Software. 20 GB und mehr ist doch ein bisschen viel? Was noch seltsam
ist: die Dateien werden ja in 700 MB Blöcke unterteilt: Beim ersten
700 MB Block steht als Dateityp im Knoppix Konqueror noch "bzip2",
bei den nachfogenden 700er Blöcken steht als Dateityp unbekannt? Ist
was an meiner dd syntax falsch?


vielleicht das "split -b 700m vor "bzip2 -c" setzen?

Gruß und Danke im voraus
Andreas

Ähnliche fragen