Schlechte Nachrichten für die reinen Empiriker,

30/08/2011 - 14:10 von Aguirre | Report spam
dass bedeutet für mich gute Nachrichten.
Die schlechte Nachricht für die reinen Empiriker
besteht darin, dass das Trojanische Pferd in Realitàt umgesetzt wird
und das gleich doppelt.
Und wie Hans-Jürgen Treder richtig bemerkte
"Eine Aussage über physikalische Naturgesetze ist nicht denknotwendig.
Jede fundamentale physikalische Aussage kann daher grundsàtzlich auch
falsch sein. Über Zutreffen oder Nichtzutreffen entscheiden in letzter
Instanz nur die Experimente und Beobachtungen."
Und das zu beobachtende wird über eure reine Empirie hinausgehen.
Und der Witz bei der Sache ist sie geht noch nichtmal über die Empirie
hinaus,
sie war schon immer Part von dieser.
Ich freue mich schon auf eure Gesichter.

Na denn..
 

Lesen sie die antworten

#1 York Maier
30/08/2011 - 14:39 | Warnen spam
"Aguirre" schrieb:

Und wie Hans-Jürgen Treder richtig bemerkte
"Eine Aussage über physikalische Naturgesetze ist nicht denknotwendig.



Was will mir dieser Satz sagen?

Jede fundamentale physikalische Aussage kann daher grundsàtzlich auch
falsch sein.



Ja, zum Beispiel der Satz: "Ein Stein, den ich loslasse, fliegt nach oben."

Über Zutreffen oder Nichtzutreffen entscheiden in letzter
Instanz nur die Experimente und Beobachtungen."



Hmm. Ist Experimentieren und Beobachten nicht genau das, was die
Empiriker zu tun vorschlagen?

Und das zu beobachtende wird über eure reine Empirie hinausgehen.



Wie ist das möglich?

Entweder ich oder Du verstehen den Begriff Empirie falsch.

Y.

Ähnliche fragen