Schleifenbedingung

08/05/2009 - 18:20 von Andreas Richter | Report spam
Hi

Stoebere grade ein bisschen im Linuxkernel rum und dabei bin ich auf
folgende dubiose Schleifenkonstruktion gestossen:

for ( i=0; sched_feat_names[i]; i++) {
len += strlen(sched_feat_names[i]);
len += 4;
}

Leider kann ich mir keinen Reim darauf machen, was ein Arrayelement bei
der Abbruchbedingung zu suchen hat. Hat hier vielleicht jemand eine Idee
wie dieses KOnstrukt funktionieren koennte?
 

Lesen sie die antworten

#1 Achim Peters
08/05/2009 - 18:22 | Warnen spam
Andreas Richter schrieb:
Stoebere grade ein bisschen im Linuxkernel rum und dabei bin ich auf
folgende dubiose Schleifenkonstruktion gestossen:

for ( i=0; sched_feat_names[i]; i++) {
len += strlen(sched_feat_names[i]);
len += 4;
}

Leider kann ich mir keinen Reim darauf machen, was ein Arrayelement bei
der Abbruchbedingung zu suchen hat.



Wenn es 0 ist, ist die Schleife zu Ende.

Hat hier vielleicht jemand eine Idee
wie dieses KOnstrukt funktionieren koennte?



sched_feat_names ist offenbar eine Liste von char-*-Pointern, deren Ende
durch einen Null-Pointer gekennzeichnet ist.

HTH

Bye
Achim

Ähnliche fragen