schliessen statt senden

04/03/2012 - 13:42 von Gerald Gruner | Report spam
Hallo Experten

die Frage mag sich für euch dumm anhören, aber ich bin sehr irritiert.
Wenn ich ein Posting schreibe und per "spàter senden" in die Outbox schicke
oder als "Entwurf speichern" nach Drafts ist ja alles gut. Aber wohin
verschwindet ein Posting, wenn ich das Editor-Fenster schließe d.h. auf das
X rechts oben von Windows clicke? Ist es dann wirklich weg wie "ganz weg"?
Ich hàtte es dann in Drafts erwartet.
Allerdings könnte man das Verhalten hier so gerade eben noch damit
begründen, dass es noch nie gespeichert wurde.

Noch unangenehmer ist der Fall, wenn ich einen geschriebenen Text dann
nochmal öffne (z.B. zum Korrektur lesen) und dann mit X schließe, weil ich
keine Änderungen gemacht habe. Dann ist es ganz weg. Spàtestens hier hàtte
ich erwartet, dass er weiter in Draft oder Outbox liegen bleibt, wo er
bereits lag. (Meinetwegen könnten dann etwaige Änderungen verworfen
werden...)
Doch Pustekuchen. Alles weg. :-(

Ehrlich gesagt halte ich das für einen schwerwiegenden Fehler, und eine
Falle, in die ich leider immer wieder rein tappe.
Oder gibt es da verstecktes Verzeichnis oder eine Einstellung, die man
setzen müsste?
("[x] 4D behaves not stupid" oder so :-))

MfG
Gerald

No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Rost
04/03/2012 - 13:52 | Warnen spam
Am Sun, 4 Mar 2012 13:42:09 +0100 schrieb Gerald Gruner:

Wenn ich ein Posting schreibe und per "spàter senden" in die Outbox schicke
oder als "Entwurf speichern" nach Drafts ist ja alles gut. Aber wohin
verschwindet ein Posting, wenn ich das Editor-Fenster schließe d.h. auf das
X rechts oben von Windows clicke? Ist es dann wirklich weg wie "ganz weg"?



Wahrscheinlich macht Dein Dialog mit dem Posting genau das, was Du unter
"Einstellungen" - "Allgemeine Einstellungen" - "Versenden" - "Wenn
Editorfenster geschlossen wird..." ausgewàhlt hast.

Gruß Heiko

Ähnliche fragen