Schlumberger gibt Erhöhung des maximalen Übernahmebetrags und Early Tender-Ergebnisse für Übernahmeangebot für vorrangige Schuldverschreibungen der Cameron International Corporation bekannt

06/04/2016 - 09:46 von Business Wire
Schlumberger gibt Erhöhung des maximalen Übernahmebetrags und Early Tender-Ergebnisse für Übernahmeangebot für vorrangige Schuldverschreibungen der Cameron International Corporation bekannt

Die Schlumberger Holdings Corporation („SHC“ oder das „Unternehmen“) hat heute die Early Tender-Ergebnisse in ihrem zuvor angekündigten Bargeld-Übernahmeangebot bis zu einem Gesamtkapitalbetrag von 1.200.000.000 US-Dollar der in der folgenden Tabelle spezifizierten ausstehenden vorrangigen Schuldverschreibungen (gemeinsam die „Schuldverschreibungen“) der Cameron International Corporation bekannt gegeben. Die Bedingungen des Übernahmeangebots werden im Kaufangebot vom 22. März 2016 (das „Kaufangebot“) und im dazugehörigen Begleitschreiben beschrieben. Außerdem hat SHC heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen den maximalen Übernahmebetrag für die Schuldverschreibungen im Übernahmeangebot von 1.200.000.000 auf 1.243.157.000 US-Dollar erhöht hat. Diese Bekanntgabe verändert den Kaufvertrag und die dazugehörigen Übernahmeangebot-Materialien, um den maximalen Übernahmebetrag auf 1.243.157.000 US-Dollar zu erhöhen. Alle anderen Bedingungen des Übernahmeangebots, die im Kaufangebot beschrieben sind, bleiben hiervon unberührt.

Ab dem zuvor bekannt gegebenen Early Tender-Termin, dem 4. April 2016 um 17:00 Uhr US-Ostküstenzeit (das „Early Tender Date“), wurde ein Gesamtkapital in Höhe von 1.243.157.000 US-Dollar gültig angeboten und nicht gültig zurückgezogen.

                                 
             

 

 

 

Early-

 

Gesamt-
Akzeptanz

Referenz

Bloomberg Feste Tender

Gesamtkapital

Kapital
Bezeichnung des Priorität

US-Finanzministerium

Referenz Spanne Prämie

Ausstehender Betrag

Betrag
Security CUSIP-Nr. Stufe Security Seite (bps) (1) (2) Angeboten
 
6,375% 13342B 1 0,75% fällig PXI 90 30 USD 450.000.000 USD 172.581.000 USD
Vorrangige AC9 28.02.2018
Schuldverschreibungen fällig
2018
 
7,000% 13342B 1 3,00% fällig PXI 240 30 USD 300.000.000 USD 130.969.000
Vorrangige AD7 15.11.2045
Schuldverschreibungen fällig
2038
 
5,950% 13342B 1 3,00% fällig PXI 235 30 USD 250.000.000 USD 148.986.000 USD
Vorrangige AF2 15.11.2045
Schuldverschreibungen fällig
2041
 
5,125% 13342B 1 3,00% fällig PXI 230 30 USD 250.000.000 USD 154.746.000 USD
Vorrangige AM7 15.11.2045
Schuldverschreibungen fällig
2043                                
 
4,500% 13342B 2 1,125% fällig PXI 120 30 USD 250.000.000 USD 123.807.000 USD
Vorrangige AE5 28.02.2021
Schuldverschreibungen fällig
2021
 
3,600% 13342B 2 1,125% fällig PXI 150 30 USD 250.000.000 USD 144.221.000 USD
Vorrangige AJ4 28.02.2021
Schuldverschreibungen fällig
2022
 
4,000% 13342B 2 1,625% fällig PXI 135 30 USD 250.000.000 USD 171.686.000 USD
Vorrangige AL9 15.02.2026
Schuldverschreibungen fällig
2023
 
3,700% 13342B 2 1,625% fällig PXI 140 30 USD 250.000.000 USD 196.161.000 USD
Vorrangige AP0 15.02.2026
Schuldverschreibungen fällig
2024                                
(1)   Pro 1.000 USD Kapitalbetrag an Schuldverschreibungen.
(2) Ausstehender Gesamtkapitalbetrag am 21. März 2016.

Für Schuldverschreibungen, die gültig angeboten, vor dem Early Tender Date nicht gültig zurückgezogen und zum Kauf akzeptiert wurden, wird der anwendbare Gesamtbetrag von 1.000 US-Dollar Nominalbetrag jeder Schuldverschreibungsserie (für jede Serie die „Gesamtsumme“) als Preis bestimmt, wie im Kaufangebot beschrieben; so soll ein Ertrag bei Fälligkeit erzielt werden (berechnet gemäß Standard-Marktpraxis), der der Summe entspricht von (i) dem Ertrag bei Fälligkeit für das relevante Referenzpapier des US-Schatzamtes (United States Treasury „UST“ Reference Security) wie in der obenstehenden Tabelle angegeben, berechnet auf Basis des bieterseitigen Preises eines solchen UST-Referenzpapieres um 14:00 Uhr (US-Ostküstenzeit) am 5. April 2016 (erster Arbeitstag nach dem Early Tender Date) sowie (ii) der relevanten Festspanne wie in der obenstehenden Tabelle beschrieben.

Die Rückrufrechte für das Übernahmeangebot sind am 4. April 2016 um 17:00 Uhr US-Ostküstenzeit erloschen. Besitzer, die Schuldverschreibungen am oder vor dem Early Tender Date angeboten haben, sind berechtigt, den vollen Betrag (wie oben dargelegt) am 7. April 2016 (dem „Early Settlement Date“) zu erhalten. Darüber hinaus werden Besitzern von Schuldscheinen, die für den Kauf akzeptiert wurden, aufgelaufene Zinsen bis zum Tag vor dem Early Settlement Date bezahlt. Das Übernahmeangebot ist ab dem Early Settlement Date vollständig gezeichnet. Daher wird erwartet, dass alle Schuldscheine, die am oder vor dem Eartly Tender Date gültig angeboten und nicht gültig zurückgerufen wurden, gemäß den Bedingungen des Übernahmeangebots erworben werden, und dass keine Schuldscheine, die nach dem Early Tender Date angeboten wurden, im Übernahmeangebot erworben werden.

Der Abschluss des Übernahmeangebots ist an die Erfüllung oder Außerkraftsetzung der im Kaufangebot beschriebenen Bedingungen gekoppelt.

SHC hat Deutsche Bank Securities Inc, J.P Morgan Securities LLC und Morgan Stanley & Co. LLC als Dealer Manager behalten und D.F. King & Co. als Treuhänder und Informationsstelle für das Übernahmeangebot eingesetzt.

Für weitere Informationen zu den Bedingungen des Übernahmeangebots kontaktieren Sie bitte: Deutsche Bank Securities Inc. unter (866) 627-0391 (gebührenfrei) oder (212) 250-2955 (R-Gespräch), J.P. Morgan Securities LLC unter (866) 834-4666 (gebührenfrei) oder (212) 834-2494 (R-Gespräch) oder Morgan Stanley & Co. LLC unter (800) 624-1808 (gebührenfrei) oder (212) 761-1057 (R-Gespräch). Anfragen nach Unterlagen und Fragen zum Angebot von Schuldverschreibungen richten Sie bitte an D.F. King & Co., Inc. unter (866) 796-7179 (gebührenfrei) oder (212) 269-5550 (R-Gespräch).

Diese Presseerklärung ist weder ein Kaufangebot noch eine Aufforderung, Papiere zum Verkauf anzubieten. SHC gibt dieses Übernahmeangebot ausschließlich ab unter Einhaltung der Vorschriften für das Kaufangebot und des dazugehörigen Begleitschreibens, die den Eigentümern von Schuldverschreibungen übermittelt werden. Die Aktionäre werden dringend gebeten, sich die Unterlagen zum Übernahmeangebot sorgfältig durchzulesen. Gemäß geltenden Rechts kann SHC das Übernahmeangebot ändern, erweitern oder unter bestimmten Voraussetzungen zurücknehmen.

Über Schlumberger Holdings Corporation

SHC ist eine indirekte, hundertprozentige US-Tochtergesellschaft von Schlumberger Limited (Schlumberger N.V.). (NYSE: SLB). Sie wurde im Jahr 2010 eingegliedert. Die Vorgängerunternehmen sind seit 1928 in den USA tätig. Durch seine Tochtergesellschaften führt SHC die Aktivitäten des Schlumberger-Konzerns in den USA.

Schlumberger Limited ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen in den Bereichen Technologie, integriertes Projektmanagement und Informationen für Kunden aus der Erdöl- und Erdgasindustrie weltweit. Mit mehr als 95.000 Mitarbeitern mit über 140 verschiedenen Nationalitäten, die in mehr als 85 Ländern tätig sind, bietet Schlumberger Limited die branchenweit umfassendste Produkt- und Dienstleistungspalette von der Erkundung bis hin zur Förderung. Schlumberger Limited hat seine Hauptgeschäftsstellen in Paris, Houston, London und Den Haag. Das Unternehmen hat im Jahr 2015 einen Umsatz in Höhe von 35,47 Milliarden US-Dollar ausgewiesen. Weitere Informationen finden Sie unter www.slb.com.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Der erwartete Zeitplan für den Abschluss des Übernahmeangebots umfasst zukunftsgerichtete Aussagen. Schlumberger Limited kann keinerlei Garantie gewähren, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Diese Aussagen sind unter anderem vorbehaltlich der Risikofaktoren, die in den aktuellen Jahresberichten von Schlumberger Limited auf Formblatt 10-K besprochen werden, sowie Schlumberger Limiteds weiteren Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission („SEC“), die auf der Website der SEC erhältlich sind (http://www.sec.gov). Die tatsächlichen Ergebnisse könnten wesentlich von den erwarteten, geschätzten oder prognostizierten Ergebnissen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung, und Schlumberger Limited übernimmt keinerlei Verpflichtung zu einer öffentlichen Aktualisierung oder Berichtigung solcher Aussagen angesichts neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gegebenheiten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Simon Farrant – Schlumberger Limited, Vice President of Investor Relations
Joy V. Domingo – Schlumberger Limited, Manager of Investor Relations
Tel: +1 (713) 375-3535
investor-relations@slb.com


Source(s) : Schlumberger Limited