Schnell Daten in DDR2/DDR3 RAM

14/08/2010 - 18:52 von Stefan Huebner | Report spam
Hallo zusammen,

ich hatte vor einiger Zeit schon mal in diese Richtung gefragt, aber
gerade auf diesem Gebiet entwickelt sich der Markt ja schneller als man
gucken kann.
Da hier sicher einige mitlesen, die aktiv mit solchen Designs zu tun
haben, frage ich daher noch mal.

Gesucht wird eine Möglichkeit, Daten mit 5-10 GS/s (Samplebreite 6 bit)
in reichlich Speicher zu schieben, Größenordnung 1GByte. Ein ASIC kommt
genau so wenig in Frage wie eine entsprechende DAQ-Karte, das Ganze ist
für ein Einzelstück, mit welchem ich in der Firma Datenformate
analysieren möchte. Auch die leistungsmàßig passenden FPGA-Boards sind
zumindest neu noch zu teuer, zumal ich die entsprechende Anzahl ADCs
auch irgendwie anbinden muss.
Eine parallele Lösung aus mehreren DAC-FPGA-Speicher-Boards wàre da
vermutlich am einfachsten zu handhaben.

@Joerg (da Du vermutlich sowieso drüber liest :) )
Deinen Tipp zur steuerbaren Verzögerung der Taktsignale der ADCs, den Du
vor einiger Zeit mal geschrieben hast, habe ich immer noch nicht
umgesetzt, bisher habe ich die beiden ADCs nur mit fester Verzögerung
gefahren.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Ruth
14/08/2010 - 21:47 | Warnen spam
Stefan Huebnerschrieb:
"
Hallo zusammen,

ich hatte vor einiger Zeit schon mal in diese Richtung gefragt, aber
gerade auf diesem Gebiet entwickelt sich der Markt ja schneller als man
gucken kann.
Da hier sicher einige mitlesen, die aktiv mit solchen Designs zu tun
haben, frage ich daher noch mal.

Gesucht wird eine Möglichkeit, Daten mit 5-10 GS/s (Samplebreite 6 bit)
in reichlich Speicher zu schieben, Größenordnung 1GByte. Ein ASIC kommt
genau so wenig in Frage wie eine entsprechende DAQ-Karte, das Ganze ist
für ein Einzelstück, mit welchem ich in der Firma Datenformate
analysieren möchte. Auch die leistungsmàßig passenden FPGA-Boards sind
zumindest neu noch zu teuer, zumal ich die entsprechende Anzahl ADCs
auch irgendwie anbinden muss.
Eine parallele Lösung aus mehreren DAC-FPGA-Speicher-Boards wàre da
vermutlich am einfachsten zu handhaben.




Könnte sowas nicht direkt auf einem Mainboard laufen?
Also ADC auf einen RAM-Riegel setzen, in's Mainboard einklicken und in
ASM die Daten in einen anderen echten Riegel kopieren.
Könnte mir vorstellen, das man sowas unter embedded Linux oder DOS
machen könnte.


Dirk

Ähnliche fragen