Schnelle Innovation ist Leitmotiv bei International CES 2015: Werner Struth von Bosch, John Chambers von Cisco und Neil Smit von Comcastto führen die Diskussion

12/12/2014 - 12:28 von Business Wire
Schnelle Innovation ist Leitmotiv bei International CES 2015: Werner Struth von Bosch, John Chambers von Cisco und Neil Smit von Comcastto führen die Diskussion

Die Consumer Electronics Association (CEA) ® gab heute bekannt, dass Führungskräfte von Bosch, Cisco und Comcast an der Grundsatzpräsentation Fast Innovation: Disrupt or be Disrupted (Schnelle Innovation: Unterbrechen oder Unterbrochen werden) bei der International CES® 2015 teilnehmen werden. Die weltweit größte Fachmesse für Unterhaltungselektronik, deren Eigentümer und Veranstalter die CEA ist, findet vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas, Nevada, statt.

Die Grundsatzpräsentation „Fast Innovation“ ist für Mittwoch, den 7. Januar, 11:00 Uhr Ortszeit im Westgate Las Vegas (ehemaliges Las Vegas Hilton) vorgesehen und wartet mit Führungskräften auf wie John Chambers, Chairman und CEO von Cisco, Neil Smit, President und CEO von Comcast Cable, und Werner Struth, Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. David Kirkpatrick, Gründer, Gastgeber und CEO von Techonomy, moderiert die Diskussion, bei der es um die Entwicklungsgeschichte von Verbindungen zwischen Menschen, Daten, Unternehmen und Innovation geht, wie sie durch das Internet of Everything und eine vernetzte Gesellschaft ermöglicht werden.

„Wir sind sehr gespannt, von diesen kreativen Führungskräften zu erfahren, wie sie sich mit ihren Kunden verbinden, um neue Produkte und Dienstleistungen zu erzeugen“, sagte Gary Shapiro, President und CEO der CEA. „Wir freuen uns auf ihre Erkenntnisse über die Zukunft der Personalisierung von Dienstleistungen. Zudem werden sie beleuchten, wie sich die Verfügbarkeit von Verbraucherdaten auf die Beziehungen zwischen Unternehmen und ihren Kunden auswirken wird.“

John Chambers, Chairman und CEO, Cisco. Als Chambers im Januar 1991 zu Cisco kam, erwirtschaftete das Unternehmen 70 Millionen US-Dollar, was auf 1,2 Milliarden US-Dollar angestiegen war, als er das Amt des CEO übernahm. Für das Geschäftsjahr 2014 wird ein weiterer Anstieg auf 47 Milliarden US-Dollar berichtet. Im Jahr 2006 wurde Chambers zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats ernannt, neben seiner Rolle als CEO. Chambers hat für seine Führungsarbeit an der Spitze von Cisco über die letzten 18 Jahre hinweg zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Bower Award 2012 für Business Leadership vom Franklin Institute, „100 Most Influential People“ von Time Magazine, „World’s Best CEOs“ von Barron und „Best Boss in America“ von 20/20, „Top 25 Executives Worldwide“ von BusinessWeek, „CEO of the Year“ von Chief Executive Magazine, „Award for Corporate Leadership“ vom Business Council und dreimal „Best Investor Relations by a CEO“ von Investor Relations Magazine.

Neil Smit, President und CEO, Comcast Cable und EVP, Comcast Corp. In dieser Position ist Smit für alle geschäftlichen Aspekte des Kabelnetzbetriebs des Unternehmens verantwortlich. Smit kam im März 2010 zu Comcast und war zuvor seit 2005 bei Charter Communications als CEO und Vorstandsmitglied tätig. Vor seiner Zeit bei Charter war Smit Leiter des Geschäftsbereichs America Online Access bei Time Warner, wo er für Internetzugangsdienste wie America Online (AOL), CompuServe und Netscape ISPs verantwortlich war. Darüber hinaus war er bei AOL als Executive VP für Mitgliederdienste und als COO bei MapQuest tätig. Smit war zudem regionaler Vorsitzender bei Nabisco und bekleidete mehrere Führungspositionen bei Pillsbury. Er war fünfeinhalb Jahre im aktiven Dienst der Navy SEAL Teams und ist mit dem Rang des Korvettenkapitäns aus der US Navy ausgeschieden.

Werner Struth, Mitglied der Geschäftsführung und Vorsitzender der Robert Bosch GmbH. Struth ist Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und seit Januar 2012 Vorsitzender von Robert Bosch LLC. In diesen Positionen ist er für die Geschäftstätigkeit von Bosch in Nord- und Südamerika, für die Koordination der weltweiten Fertigung, für die Entwicklung von Fertigungssystemen, für die Investitionsplanung und den Umweltschutz verantwortlich. Darüber hinaus übernimmt er die Verantwortung für das Geschäftsfeld Industrial Technology des Unternehmens, darunter die Bereiche Packaging Technology und Drive and Control Technology. Während seiner 25-jährigen Karriere bei Bosch bekleidete Struth eine Vielfalt von Positionen, in Deutschland und in Japan, mit zunehmender Verantwortung in den Bereichen Ingenieurswesen, Personal, Fertigung und Betrieb, Beschaffung und Qualitätsmanagement. Struth trat dem Institut für Produktionstechnologie (IPT) der Fraunhofer Gesellschaft bei und promovierte an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen.

David Kirkpatrick, Gründer, Gastgeber und CEO von Techonomy. Kirkpatrick ist Journalist, Kommentator über Technologie und Autor des Bestsellers „Der Facebook-Effekt: Hinter den Kulissen des Internet-Giganten“, das in 32 Ländern veröffentlicht wurde. Er verbrachte 25 Jahre bei Fortune, wo er die Brainstorm- und Brainstorm-Tech-Tagungen gründete und moderierte. Außer seinen schriftlichen Beiträgen zu Techonomy schreibt er für Forbes und Vanity Fair und ist Mitglied des Ausschusses für Auslandsbeziehungen.

Die Fast-Innovation-Diskussion ist Teil der Grundsatzpräsentation der International CES 2015. Weitere Grundsatzreferenten sind Leslie Moonves, President und CEO der CBS Corp., Mark Fields, President und CEO der Ford Motor Co., Boo-Keun Yoon, President und CEO von Samsung Electronics, Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars, und Brian Krzanich, CEO von Intel. Weitere Informationen finden Sie unter CESweb.org/Conference/Keynotes.

Die CES 2015 lockt über 3.500 Aussteller an, die die neuesten Produkte und Dienstleistungen über das gesamte Spektrum der Unterhaltungselektronik hinweg enthüllen werden. Weitere Informationen über die CES 2015 finden Sie unter CESweb.org.

Hinweis an Redakteure: Der offizielle Name der globalen Technologieveranstaltung ist „International CES®.“ Nachfolgend kann auf die Veranstaltung unter der Abkürzung „CES“ Bezug genommen werden.

Über die CES:

Die International CES ist die weltweit größte Fachmesse für Unterhaltungselektronik. Seit über 40 Jahren ist sie eine Art Testgelände für Innovatoren und bahnbrechende Technologien und die weltweite Bühne, auf der Innovationen der nächsten Generation auf dem Markt eingeführt werden. Als die ihrer Art nach größte praxisorientierte Veranstaltung deckt die CES sämtliche Aspekte der Branche ab. Und weil die Consumer Electronics Association (CEA), der Branchenverband, der die auf 211 Milliarden US-Dollar bezifferte US-Unterhaltungselektronikbranche repräsentiert, Eigentümer und Veranstalter ist, bringt sie Führungskräfte und Vordenker aus aller Welt in einem Forum zusammen, das sich mit den relevantesten Belangen der Branche befasst. Folgen Sie der CES online unter www.CESweb.org und auf sozialen Medien: http://www.cesweb.org/social

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN:

  • CES Unveiled Las Vegas
    4. Januar 2015, Las Vegas, NV
  • 2015 International CES
    6. bis 9. Januar 2015, Las Vegas, NV
  • CES Unveiled Tokyo
    18. Februar 2015, Tokio, Japan
  • CEA Winter Break
    5. bis 8. März 2015, Snowmass Village, CO
  • 2015 International CES Asia
    25. bis 27. Mai 2015, Shanghai, China

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Consumer Electronics Association (CEA)
Tara Dunion, 703-907-7419
tdunion@CE.org
CE.org
oder
Krista Silano, 703-907-4331
ksilano@CE.org
CESweb.org


Source(s) : Consumer Electronics Association (CEA)

Schreiben Sie einen Kommentar