schon wieder alte LEDs

27/10/2013 - 18:29 von Marc Santhoff | Report spam
Hallo allerseits,

ich habe eben eine Tüte richtig alter LEDs aus den 80er IIRC vorgeholt
und wollte die gelben davon benutzen.

Zu meinem starken Erstaunen leuchten die so, daß man sagen würde OK,
also nicht zu hell aber auch nicht funzelig, erst bei 2,6-2,7_V und
65_mA! Wirklich, fünfundsechzig Milliampere! Bei 30_mA sind sie schon
deutlich zu schwach, aber eben noch gut als leuchtend zu erkennen.

Ist das Auschuß oder sind das für ganz alte Dinger normale Werte? Oder
haben die unter den Lagerbedingungen gelitten?

Verwirrte Grüße,
Marc
 

Lesen sie die antworten

#1 Hanno Foest
27/10/2013 - 18:45 | Warnen spam
Am 27.10.2013 18:29, schrieb Marc Santhoff:

ich habe eben eine Tüte richtig alter LEDs aus den 80er IIRC vorgeholt
und wollte die gelben davon benutzen.

Zu meinem starken Erstaunen leuchten die so, daß man sagen würde OK,
also nicht zu hell aber auch nicht funzelig, erst bei 2,6-2,7_V und
65_mA! Wirklich, fünfundsechzig Milliampere! Bei 30_mA sind sie schon
deutlich zu schwach, aber eben noch gut als leuchtend zu erkennen.



Deine Beobachtungen lassen sich schlecht quantifizieren - aber ja,
gegenüber heutigen LEDs sind die alten Teile furchtbar funzelig.

Wenn du eine Hochleistungs-LED mit laut Datenblatt spezifiziertem
mcd-Wert rumliegen hast, dann dreh dich mal deren Strom runter, bis du
auf gleiche Helligkeit beim Danebenhalten kommst. Die Lichtstàrke sollte
proportional zum Strom sein, d.h. du kannst anhand des Betriebsstroms
die Lichtstàrke berechnen. Für Signalzwecke galten 50 mcd als ausreichend.

Hanno

Ähnliche fragen