Schreibdurchfall

28/05/2012 - 09:37 von Albrecht Mehl | Report spam
Gerade will ich mich über interessante _Physik_diskussionen
informieren. Da lese ich dann Beitràge von

- Aguirre
- 1.000.000 Dollar reward
- Robert Rohling

die die meisten, gerade offenen Beitràge geschrieben haben. Das alles ist

MIST, MIST, MIST!

Unnötig verschwendet man die eigene Zeit, um solches Gelaber erst zu
erkennen und dann weiterzugehen. Es wàre viel schöner, wenn in einer
Physik-Gruppe über Physik und nicht über irgendwelche psychischen
Deformationen der Schreiberlinge diskutiert würde. Leider kann man mit
kill-file nur begrenzte Erfolge erzielen, da Identitàtswechsel ein
beliebter Sport ist. Was gàbe ich dafür, wenn ein Programm so schlau
wàre zu erkennen, wer sich hinter einem Pseudonym verbirgt!

Im Ernst: Leute, habt Ihr nichts besseres zu tun?! Als ich studierte,
waren wir damit hinreichend ausgelastet. Anscheinend ist es heute so,
dass die Anforderungen im Studium so gering sind, dass man auch für
solche Belàstigungen der Umwelt noch genügend Energie hat. Und das ganze
wird schließlich und endlich auch von meinen Steuergeldern, die in Bafög
fließen, finanziert. Interessant wàren Gutachten von Psychiatern über
solche Leute, die anscheinend irgendwie Ersatzbefriedigungen benötigen
und nicht den Mumm haben, mit ihrem Namen hinter ihrem Geschreibsel zu
stehen.

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Veilchenweg 7 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 .......
28/05/2012 - 14:15 | Warnen spam
Albrecht Mehl schrieb in
news::

Da lese ich dann Beitraege von
- Aguirre

Anscheinend ist es heute so, dass die Anforderungen im Studium so
gering sind, dass man auch für solche Belàstigungen der Umwelt noch
genügend Energie hat.



Studium?



Dieser bekloppte Schluchtenscheisser hat noch nie eine Uni aus der Ferne
gesehen, geschweige denn von innen.

Ähnliche fragen