Schriftenprobleme mit PostScript-Schriften unter MacOS 10.6

23/11/2011 - 13:19 von usenet-spam_1 | Report spam
Hallo,

mir scheint es jetzt mit MacOS 10.6 einige Schwierigkeiten mit alten
PostScript-Schriften zu geben. Einige meiner Schriften haben einen
erstaunlichen Platzanspruch unterhalb der Basislinie.

Das betrifft zum Beispiel die FontFont-Schriften FF Cutout, FF Network,
FF Scratch und FF Vortex von Max Kisman (PostScript-Type1 von 1990), die
ich einst im Fontshop kàuflich erworben hatte.

Kann das jemand nachvollziehen? Wie kann man das korrigieren?

Die Garamond BE aus dem Hause Adobe (ebenfalls PostScript-Type1 von
1991/1992) funktioniert hingegen korrekt.

Nachdem ich beim Übergang zu MacOSX schon auf anderen Rechnern
reproduzierbare Probleme mit der von mir ebenfalls kàuflich erworbenen
ITC Officina Serif aus dem Hause Elsner und Flake hatte, finde ich
solche Probleme durchaus àrgerlich.

Freundlichst
Eberhard /°\
\ / ASCII-Ribbon Campaign
ceterum censeo X for plain text
arrogantiam esse delendam / \ e-mails and news
 

Lesen sie die antworten

#1 dirk.kring
23/11/2011 - 13:41 | Warnen spam
Eberhard Zastrau wrote:

Hallo,

mir scheint es jetzt mit MacOS 10.6 einige Schwierigkeiten mit alten
PostScript-Schriften zu geben. Einige meiner Schriften haben einen
erstaunlichen Platzanspruch unterhalb der Basislinie.

Das betrifft zum Beispiel die FontFont-Schriften FF Cutout, FF Network,
FF Scratch und FF Vortex von Max Kisman (PostScript-Type1 von 1990), die
ich einst im Fontshop kàuflich erworben hatte.

Kann das jemand nachvollziehen? Wie kann man das korrigieren?

Die Garamond BE aus dem Hause Adobe (ebenfalls PostScript-Type1 von
1991/1992) funktioniert hingegen korrekt.

Nachdem ich beim Übergang zu MacOSX schon auf anderen Rechnern
reproduzierbare Probleme mit der von mir ebenfalls kàuflich erworbenen
ITC Officina Serif aus dem Hause Elsner und Flake hatte, finde ich
solche Probleme durchaus àrgerlich.

Freundlichst



Kenne ich auch, hauptsàchlich von Schriften, die vor 1992 erstellt
worden sind.
Es gibt ein Programm Fontdoctor, in dem in einem der Reparaturschritte
"fix old font ressources" oder so lautet. Vieleicht würde das helfen.
Kostet natürlich...

Dirk Kring

Ähnliche fragen